(Foto: Unsplash / Wesley Pribadi)
  • Datum:

    29. Juni | 17:30 Uhr

  • Location:

    Theater der Keller

  • theater

Sophie Scholl. Der Name steht für Willenskraft, Furchtlosigkeit und Zivilcourage in einem totalitären System. Ab 1942 war Sophie Scholl Teil der Widerstandsgruppe ›Die weiße Rose‹ und verteilte Flugblätter, die zum Widerstand gegen die Hitler-Diktatur aufriefen. Wie mag es sich anfühlen, 80 Jahre später Trägerin desselben Namens zu sein? Als sie selbst Zeugin von Unrecht wird, fühlt sich die Jurastudentin Sophie Scholl von der Größe und Strahlkraft ihres eigenen Namens unter Druck gesetzt. Allein ihr Name müsste ihr doch den Mut verleihen, die Wahrheit sagen zu können – zumal sie selbst in einer Demokratie lebt und im Gegensatz zu ihrer berühmten Namensvetterin vom eigenen Staat nichts zu befürchten hat. Dennoch kommen Sophie Zweifel an der eigenen Courage ...
Anlässlich des 80. Todesjahres der berühmten Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus inszeniert das Schauspiel Wuppertal Reinigers erfolgreiches Soloprogramm ›Name: Sophie Scholl‹, in dem Vergangenheit und Gegenwart ebenso flüssig ineinanderlaufen, wie die Gedanken der historischen Sophie Scholl und der gleichnamigen Jurastudentin unserer Zeit.
NAME: SOPHIE SCHOLL entstand im Rahmen der Kooperation zwischen der Schauspielschule DER KELLER und dem Schauspiel Wuppertal.