Köln-Kalk begrüßt einen neuen Pop-up-Beach im Barbie-Style auf dem Dach der Kalk Arcaden. Ein einzigartiger Ort für alle, die inmitten der Stadt ein Strandgefühl erleben möchten. Für zwei Wochen verwandelt sich das Gelände in ein pinkes Wunderland.

Im Überblick:

  • Die Transformation: 350 Quadratmeter des Parkdecks werden in ein pinkes Beach-Paradies verwandelt.
  • Das Konzept: Vom Hype um Barbie unabhängig bietet der Beach ein Mix aus Erholung und Erlebnis.
  • Angepeilte Besucherzahl: 4000 bis 5000 Besucher, besonders zwischen 20 und 27 Jahren.

Ein Strandgefühl mit historischem Hintergrund

Direkt auf dem Köln Arcaden hat sich ungewöhnliche Szene entwickelt. Über den Dächern der Stadt breitet sich ein pinkes Paradies aus. Can Vicdanli von Micenna GmbH betont gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger, dass der aktuelle Barbie-Hype zwar hilfreich, aber nicht der Grund für das Konzept ist.

Verlockende Angebote auf dem Rooftop

Ihr könnt nicht nur in einer pinken Umgebung entspannen, sondern auch viele Attraktionen erleben. Egal ob DJ-Beats, ein himmelblaues Bällebad oder exotisches Eis nach japanischem Rezept - hier gibt es etwas für jeden Geschmack. Hinzu kommen spezielle Selfie-Spots und geplante Events wie Live-Musik, Tattoos und Yoga-Stunden.

Alles auf einen Blick:

  • Der Pop-Up Beach ist bis zum 27. August geöffnet.
  • Donnerstag: 15-22 Uhr, Freitag bis Sonntag: 12-22 Uhr.
  • Eintritt: 12-18 Uhr (15 Euro), 18-22 Uhr (17,50 Euro).

Der Pop-up-Beach zeigt einmal mehr, wie Köln seine Räume innovativ nutzt und bietet Bewohner*innen und Besucher*innen ein einzigartiges Erlebnis.