Die Veedelperlen, selbsternannte "größte Görlband der Welt", feiern ihren ersten Jahrestag. Ein Jahr voller Energie, gemeinsamer Leidenschaft und gebrochenen Klischees.

Im Überblick:

  • Überwältigende Anzahl: 132 Mitglieder machen die Veedelperlen aus.
  • Durchschlagende Erfolge: Vom Gamescom-City-Festival bis zum eigenen Musikvideo.
  • Vereint in der Diversität: Frauen zwischen 20 und 50 Jahren mit verschiedensten musikalischen Hintergründen.

Organisationstalent der Superlative

Der Frauenchor Veedelperlen aus Köln ist kein gewöhnlicher Chor. Die Band besteht aus Frauen, die in verschiedenen Altersgruppen und aus diversen musikalischen Hintergründen zusammengekommen sind. Und doch haben sie es geschafft, mit einem Aufgebot von 132 Sängerinnen eine solche Gruppe zu organisieren, zu koordinieren und auf Erfolgskurs zu bringen.

Magie der Musik und Gemeinschaft

Der Frauenchor hat in nur einem Jahr bemerkenswerte Erfolge erzielt, von zahlreichen Auftritten auf verschiedenen Veranstaltungen bis hin zu Kollaborationen mit renommierten Musikern wie Bosse und Mo-Torres. Das Besondere ist jedoch nicht nur ihre musikalische Vielfalt und Professionalität, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl, das sie miteinander teilen, so der Kölner Stadt-Anzeiger.

Wer sich selbst von den Power Frauen der Veedelperlen übezeugen will, kann das am Sonntag, 11. Juni, um 15 Uhr im Leo-Amann-Park am Bürgerzentrum.