Kölner Straßen könnten bald selbstfahrende Autos sehen, dank eines gemeinsamen Antrags von Grünen, CDU und VOLT. Welche Chancen eröffnen sich durch autonomes Fahren und wie wird Köln zur Pilotstrecke?

Im Überblick:

  • Ratsbündnis fordert Pilotstrecke für autonomes Fahren.
  • Autonomes Fahren als Teil des Mobilitäts-Mixes der Zukunft.
  • Stadtverwaltung soll Chancen für Köln prüfen.

Ein Schritt in die Zukunft der Mobilität

Autonomes Fahren ist weltweit im Vormarsch und könnte ein wichtiger Bestandteil zukünftiger Mobilitätskonzepte sein. Um frühzeitig auf diesen Zug aufzuspringen, haben die drei Fraktionen Grüne, CDU und VOLT einen Antrag an die Kölner Stadtverwaltung gestellt.

Köln als Pilotregion für autonomes Fahren

Der Antrag fordert die Stadtverwaltung auf, alle Chancen zu nutzen, die Köln für eine Pilotstrecke für autonomes Fahren qualifizieren. Dabei sollen mögliche Vorteile und Potenziale für die Stadt und ihre Bewohner*innen ermittelt werden, so Radio Köln.

Zukunftsweisende Technologie:

  • Könnte Verkehrssicherheit erhöhen.
  • Umweltfreundlichere Mobilitätsoption.
  • Effizientere Verkehrssteuerung möglich.

Mit diesem Schritt zeigt Köln Bereitschaft, innovative Technologien zu testen und somit die Zukunft der Mobilität aktiv mitzugestalten.