Verkauf von frischem Spargel auf einem Kölner Wochenmarkt (Foto: IMAGO / Dean Pictures)

Wochenmärkte sind bekannt für ihr regionales und saisonales Angebot und dafür, den Geldbeutel zu schonen. Hier ist ein Überblick der Kölner Wochenmärkte in und um Ehrenfeld und der Innenstadt.

Im Überblick

  • Egal ob am Wochenende oder unter der Woche: Köln hat eine große Auswahl an Wochenmärkten für jeden Zeitplan.
  • Sogar Feierabend-Shopper können bis 21 Uhr ihre Einkäufe auf dem Markt erledigen.
  • Wir stellen euch heute sechs beliebte und bekannte Wochenmärkte vor.

Ehrenfelder Wochenmärkte:

Görlinger Zentrum in Bocklemünd:

  • Jeden Donnerstag Vormittag könnt ihr hier zwischen 7 und 13 Uhr über den Markt flanieren und eure Einkäufe erledigen.

Neptunplatz in Ehrenfeld:

  • Der Wochenmarkt am Neptunplatz lockt jeden Freitag von 7 bis 14 Uhr nicht nur mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln, sondern auch mit allerhand Ständen zum Snacken und Bummeln.
Wochenmarkt Neptunplatz
Der Wochenmarkt auf dem Neptunplatz in Köln-Ehrenfeld (Foto: IMAGO / Chai von der Laage)

Venloerstraße in Bickendorf:

  • Gleich zwei Mal in der Woche könnt ihr hier Mittwoch und Samstag von 7 bis 13 Uhr am ehemaligen Hallenbad am Rochusplatz das lokale Angebot bestaunen.

Wochenmärkte in der Innenstadt:

Meet&Eat am Rudolfplatz:

  • Jeden Donnerstag von 16 bis 21 Uhr könnt ihr nach Feierabend im Herzen der City an der frischen Luft zu Abend essen. Ihr habt die Wahl zwischen einer Vielzahl an Ständen, die alles bieten, was das Herz begehrt.
Wochenmarkt Rudolfplatz
Die Hahnentorburg am Rudolfplatz: Hier findet der Wochenmarkt statt (Foto: IMAGO / Manngold)

Wochenmarkt am Chlodwigplatz:

  • In der Südstadt könnt ihr Donnerstag von 11 bis 18 Uhr den Markt direkt vor der historischen Severinstorburg genießen.
Wochenmarkt Chlodwigplatz
Der Wochenmarkt am Chlodwigplatz (Foto: IMAGO / Eduard Bopp)

Apostelnkloster:

  • Fußläufig circa fünf Minuten von der (H) Neumarkt erreicht ihr den Wochenmarkt am Apostelnkloster. Der findet gleich zwei Mal pro Woche statt, Dienstag von 7 bis 13 Uhr und Freitag von 7 bis 14 Uhr.

Fazit:

Die Wochenmärkte in Köln bieten uns nicht nur oft frischere und qualitativ hochwertigere Produkte als in den Supermärkten – wir können so auch die lokalen Händler*innen unterstützen und tragen gleichzeitig zum Umweltschutz bei.