Wir haben nicht nur die Konzerthighlights der spanischen und lateinamerikanischen Künstler*innen, die nach Köln kommen, für euch zusammengestellt – wir stellen euch auch eine erstklassige Latino-Party vor, die ihr ab nächstem Monat nicht mehr verpassen wollt.

Im Überblick:

  • Noch diesen August finden zwei großartige Konzerte statt: Farruko und Alvaro Soler kommen nach Köln und Bochum.
  • Für nächstes Jahr könnt ihr euch schon Tickets für das Konzert der Band Che Sudaka sichern.
  • Nicht zu vergessen: Die einmaligen Partyreihen in den Kölner Clubs von Radio Sabor.

Die Details:

Die Latino-Szene in Köln ist groß - hier gibt es viele gute, authentische spanische und lateinamerikanische Restaurants, Partys, Salsa- und Bachata-Tanzkurse und weitere kulturelle Veranstaltungen. Auch die einen oder anderen spanischen und lateinamerikanischen Künstler*innen lassen sich hin und wieder in Köln blicken. Und wir haben die besten Konzerte für euch rausgesucht:

Farruko

Als aufstrebender Reggaeton-Artist ist Farruko dafür bekannt, verschiedene Stile in seine Musik einzubringen, einschließlich Latin-Pop, Trap und Dancehall. Er hat bereits mit einigen bekannten Künstler*innen aus der lateinamerikanischen Musikszene wie Daddy Yankee und Bad Bunny kollaboriert.

  • Sonntag, 27. August, Gloria-Theater Köln
  • Tickets gibt's für 61,85 Euro.

Alvaro Soler

Wer Alvaro Soler letzten Monat in Köln verpasst hat, hat jetzt noch die Chance ihn in Bochum auf dem Zeltfestival zu sehen. Seine Musik ist eine Mischung aus Pop, Latin-Pop und Reggae-Einflüssen. "El Mismo Sol", seine Debüt-Single mit Jennifer Lopez, wurde ein internationaler Hit und eroberte die Charts.

  • Mittwoch, 30. August, Zeltfestival Ruhr Bochum
  • Tickets gibt's für 55,40 Euro.

Rauw Alejandro

Der puerto-ricanische Sänger hat sich in der lateinamerikanischen Musikszene einen Namen gemacht, insbesondere im Reggaeton und Latin-Pop. Rauw Alejandro begann seine Karriere mit Coversongs auf YouTube - seine Musikvideos haben mittlerweile Millionen von Aufrufen gesammelt.

  • Montag, 02. Oktober, PSD BANK DOME Düsseldorf
  • Reguläre Tickets sind leider schon ausverkauft: Schaut mal bei Kleinanzeigen oder der Ticketbörse von Eventim.
  • Wer ein großer Fan ist, für den gibt es noch VIP-Tickets ab 177,50 Euro.

Che Sudaka

Die lateinamerikanische Band mit Ursprung in Kolumbien und Argentinien kombiniert in ihrem Musik verschiedene lateinamerikanischen Genres wie Cumbia, Ska, Reggae, Rock und Punk. Che Sudaka sind bekannt für ihre energetischen Live-Auftritte, politisch engagierte Texte und Botschaften. Sie spielen auf Bühnen der ganzen Welt - und im Februar auch in Köln.

  • Samstag, 03. Februar, Gebäude 9
  • Tickets gibt's für nur 26,60 Euro.

Radio Sabor

Die größte Latino-Party in NRW kennt jeder, der sich für lateinamerikanische Musik interessiert. Hier wird jeden Monat auf 3 Floors zu Reggaeton, Latin & Afro Beats und Salsa und Merengue gefeiert.

  • Radio Sabor ist jeden dritten Samstag im Monat im CBE & YUCA.
  • Jeden Donnerstag ist im Veedel Club die kleine Schwester der Radio Sabor, die Radio Sabrosita.
  • Seit neuestem gibt's das Event BAILOTEO, die Party für Reggaeton, Perreo und Dembow, im Schrotty in Ehrenfeld.

Unser Fazit:

Von mitreißenden Live-Auftritten bis hin zu den Veranstaltungen von Radio Sabor, die spanische und lateinamerikanische Musik- und Kulturszene in Köln ist groß und hat einiges zu bieten. Wer gute Laune und eine ganz besonderes Community-Feeling erleben möchte, sollte unbedingt eins der Konzerte besuchen und auf den Partys bis in die frühen Morgenstunden durchtanzen. Wir sehen uns auf der nächsten Radio Sabor. ;-)