Am 5. Oktober findet bei Sotheby’s im Kölner Palais Oppenheim die größte internationale Rotary-Charity-Auktion statt, die es je gab. Der Erlös geht an von Demenz betroffene Familien. Was hinter diesem beeindruckenden Projekt steckt, erfahrt ihr hier.


Im Überblick:

  • Kurator Michael Schmidt-Ott sammelte in zwei Jahren 208 Kunstwerke aus 53 Ländern.
  • Die Kunstwerke repräsentieren einen Gesamtwert von 1.4 Millionen Euro.
  • Benefiz-Versteigerung: Erlös zugunsten von Desideria Care e.V. für die Unterstützung von Demenz-Familien.


Eine Tour der besonderen Art

Michael Schmidt-Ott zeigte sich bei den Vorbereitungen zur Auktion äußerst engagiert.

  • Seine "Tour de Art" führte ihn durch 14 Länder und 46 Städte.
  • Über 25.000 Kilometer legte er zurück, um mehr als die Hälfte der Kunstwerke persönlich abzuholen.
  • Dabei erlebte er, wie sehr das Thema Demenz viele Menschen berührt und eine hohe Unterstützungsbereitschaft hervorruft.

Das kommt in der Kölner Auktion unter den Hammer

Die zur Auktion stehenden Kunstwerke haben einen Galeriewert von circa 1.4 Millionen Euro.

  • Aufgerufen werden 208 Kunstwerke von 200 Künstler*innen aus 53 Nationen
  • Im Angebot sind Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie.
  • Unter anderem Kunstwerke von El Anatsui, Gregor Hildebrandt, Johanna Reich, Kris Martin und Jana Schröder.
Palais Oppenheim
Palais Oppenheim, die deutsche Sotheby's Filiale (Foto: Imago/Horst Galuschka)

Ein Blick hinter Desideria Care e.V.

Desideria Care e.V. steht hinter dieser Benefiz-Aktion und setzt sich dafür ein, die Angehörigen von Menschen mit Demenz zu unterstützen. Denn wie Désirée von Bohlen und Halbach, Gründerin des Vereins, betont, stehen hinter jedem Demenzfall mindestens drei Angehörige. In Deutschland sind somit etwa fünfeinhalb Millionen Menschen direkt oder indirekt von dieser Krankheit betroffen.

Royale Unterstützung

Inspiriert von der Stiftung Silviahemmet, gegründet von Königin Silvia von Schweden, setzt sich Desideria Care e.V. gegen das Tabu-Thema Demenz ein.

  • Ein besonderes Highlight: Prinzessin Birgitta von Schweden hat die Schirmherrschaft für die bevorstehende Charity-Auktion übernommen, um das Engagement ihrer Tochter Désirée von Bohlen und Halbach zu unterstützen.

Alles auf einen Blick:

  • Was: Benefiz-Kunstauktion bei Sotheby’s im Palais Oppenheim
  • Wann: Donnerstag, 5. Oktober 2023, um 17:00 Uhr
  • Teilnahme: auf Einladung oder mit Anmeldung vor Ort, Gebote können im Vorfeld schriftlich abgegeben werden und auch live per Telefon oder per WhatsApp-Gruppe (nach Anmeldung über die Webseite).
  • Vorbesichtigung: Ab Donnerstag, 28. September 2023, bis zum Tag der Auktion im Palais Oppenheim (täglich geöffnet, außer am 03. Oktober).

Weitere Infos zur Auktion bekommt ihr hier.

soköln. ist beeindruckt von diesem großartigen Engagement und hofft auf eine erfolgreiche Auktion für einen guten Zweck.