Die Maus in der Kölner Altstadt fehlt (Foto: IMAGO / Marc John)

Die Maus - eine kultige Figur des WDRs und beliebtes Fotomotiv - ist aus der Kölner Altstadt verschwunden. Grund dafür: Vandalismus. Doch Maus-Fans müssen sich keine Sorgen machen.

Im Überblick:

  • Die Kölner Maus, ein prominentes WDR-Denkmal, ist für vorübergehende Reparaturarbeiten verschwunden.
  • Beschädigungen aufgrund von Vandalismus führten zur Entscheidung, das orangefarbene Wahrzeichen instand zu setzen.
  • Trotz der Abwesenheit der Hauptattraktion bleibt eine weitere Maus für die Öffentlichkeit sichtbar.

Die Entdeckung der Leere

Zwischen dem WDR Vierscheibenhaus und dem 1LIVE-Haus, an der Mörsergasse, fällt seit Ende Juni 2023 eine Lücke auf. Anstelle der Maus sind dort nur noch zwei Leitkegel vorzufinden.

Deshalb ist die Maus verschwunden

Grund für das Verschwinden der Maus ist eine Sanierung aufgrund wiederholter Vandalismusakte, die zu vielen Kratzern im Lack der Skulptur führten. Die gute Nachricht: Sie soll in ein paar Wochen wieder ihren Platz einnehmen, versichern WDR-Verantwortliche.

Die Maus
Die Maus zwischen dem WDR Vierscheibenhaus und 1Live (Foto: IMAGO / Marc John)

Hintergründe zur Maus-Statur

  • Aufgestellt wurde die Figur ursprünglich im März 2021 zum 50. Jubiläum der „Sendung mit der Maus“.
  • Ihr Fehlen wird etwas gemildert durch eine weitere Maus, die in etwa 3 Metern Höhe an der Hausecke der WDR-Arkaden zu finden ist.

Bis zur Rückkehr der Bodenmaus bietet diese hoch hängende Maus weiterhin Gelegenheit für ein Selfie mit Kölner Flair.