Charlotte Mieß, die charismatische Betreiberin der Köski-Kioske in Braunsfeld und Junkersdorf, öffnet ihre Türen und gewährt uns einen exklusiven Blick hinter die Kulissen ihrer blühenden Kiosk-Imperien.



Im Überblick:

  • In den Köskis serviert sie nicht nur Kaffeespezialitäten von Tim&Sebastians sondern statt Lakritz und Mäusespeck gibt es italienische Tartufini und spanische Blanxart-Schokolade sowie im Delux auch warme Speisen.
  • Die ambitionierte Chefin ist, anders als Noah Bibble, een kölsche Mädschn und liebt vieles an ihrer Heimat.

Frage 1: 2 Köskis für Köln … seit wann gibt es sie und was haben sie zu bieten?

Das Köski ROYAL gibt es seit 1.5.2018 und das Köski DELUX seit 1.12.2022 … was eigentlich nur ein Pop-up war und deshalb wahrscheinlich unter dem gleichen Namen ins Belgische Viertel zieht.

Das Köski DELUX, bis vor Kurzem aix.love, wird ein conceptstore rund um den Küchentisch und die ästhetische Gemütlichkeit. Das Café ist am Clarenbachplatz, direkt an der Aachener Straße, beheimatet.

Seit wann lebst Du in Köln und wie gefällt es Dir?

Ich bin 1977 in Köln geboren und die Domstadt gefällt mir gut.❤️

Hast Du einen Lieblingsort in Köln?

Ja, einige, der köski ROYAL ist einer davon. Meine Lieblingsläden sind das Mashery und Wallzcka. Ich liebe das Hänneschen Theater, den Dom als Bauwerk, den Stadtwald und in Buchforst die "weiße Stadt".