Gleisbauarbeiten bei der KVB (Foto: Kölner Verkehrs-Betriebe AG / Stephan Anemüller)

Die KVB nutzt die Schulferien, um die Schienen-Infrastruktur an der Aachener Straße/Gürtel zu erneuern. Bei den umfangreichen Bauarbeiten werden Bahn- und Straßenverkehr eingeschränkt.

Im Überblick:

  • Vom 22. Juli bis 5. August werden auf der Kreuzung von Melatengürtel, Stadtwaldgürtel und Aachener Straße in zwei Bauabschnitten insgesamt 16 Weichen ausgetauscht.
  • Bei dem Vorhaben handelt es sich um die größte Gleisbaumaßnahme der vergangenen Jahre
  • Durch umfangreiche Vorbereitungen der KVB, können die Beeinträchtigungen für die Betroffenen so gering wie möglich gehalten werden.

Die Kölner Verkehrsbetriebe nutzen die Schulferien für die größte Gleisbaumaßnahme der letzten Jahre. Sowohl Bahn- als auch Straßenverkehr sind dadurch eingeschränkt.

Einschränkungen im Straßenverkehr

  • Seit dem 3. Juli laufen die Vorarbeiten. Dabei wird die linke Spur des Melatengürtels in Richtung Aachener Straße bis 30. Juli gesperrt.
  • Ab dem 10. Juli wird auf der Aachener Straße in Fahrtrichtung Weiden auf beiden Seiten der Kreuzung mit dem Gürtel die zweite Baueinrichtungsfläche bereitgestellt. Hier wird die linke Spur Richtung Weiden bis 11. August gesperrt.
  • Zusätzlich entfallen auf dem Stadtwaldgürtel im Bereich der Einmündung Hültzstraße vom 22. Juli bis 18. August ca. 5 Parkplätze.
  • Am Freitag, 21. Juli, und am Freitag, 4. August, wird der Stadtwaldgürtel für jeweils zehn Stunden gesperrt.

Einschränkungen im Bahnverkehr

  • Am Freitag, dem 21. Juli wird an der Haltestelle Wüllerstraße eine zusätzliche Weiche eingebaut, um die 13 zwischen Sülzgürtel und Wüllnerstraße normal verkehren zu lassen. Freitag und Samstag fährt die Linie 7 deshalb nur zwischen den Haltestellen Aachener Straße/Gürtel und Zündorf.
  • Die Bahnen der Linie 13 fahren nur zwischen den Stationen Holweide und Aachener Straße/Gürtelfahren. Zwischen Aachener Straße/Gürtel und Sülzgürtel fahren Ersatzbusse.

Vom 22. Juli bis zum 31. Juli findet der erste Bauabschnitt statt, in dem die Stadtbahn-Linien 1, 7 und 13 getrennt und durch Busse ersetzt werden. Zusätzlich wird die Bus-Linie 140 geringfügig umgeleitet.

  • Die Stadtbahn-Linie 1 wird zwischen den Haltestellen "Moltkestraße" und "RheinEnergieSTADION" getrennt. Die Bahnen aus Bensberg fahren nur bis zur Haltestelle "Moltkestraße", drehen um und fahren zurück. Ähnlich verhält es sich mit den Bahnen aus Weiden bzw. Junkersdorf, die nur bis zum "RheinEnergieSTADION" fahren. Der Bereich zwischen "Moltkestraße" und "Junkersdorf" wird von Bussen der Linie 101 bedient.
  • Die Stadtbahn-Linie 7 fährt aus Zündorf nur bis zur Haltestelle "Neumarkt", wendet dort und fährt zurück. Ein Pendelverkehr wird zwischen "Haus Vorst" und "Frechen-Benzelrath" eingerichtet. Die verlängerte Buslinie 136 bedient den Abschnitt zwischen "Neumarkt" und "Haus Vorst".
  • Die Stadtbahn-Linie 13 wird bis zur Haltestelle "Melatengürtel" verkürzt. Bahnen aus Holweide fahren nur bis zu dieser Haltestelle und dann zurück. Ein Pendelverkehr wird zwischen "Wüllnerstraße" und "Sülzgürtel" eingesetzt. Der Bereich zwischen "Melatengürtel" und "Dürener Straße" wird von Bussen der Linie 113 bedient.
  • Die Bus-Linie 140 wird bis zur Haltestelle "Melatengürtel" verkürzt und die Haltestelle "Aachener Straße/Gürtel" wird aufgehoben.

Den Fahrgästen wird empfohlen, die Fahrplaninformationen im Internet und an den Haltestellen zu beachten.