Köln bietet auch Nachtaktiven die Möglichkeit, an kostenlosen Trainings teilzunehmen. Ob Fußball, Basketball, Boxen oder Tanzen, hier ist für jeden etwas dabei.

Im Überblick:

  • Jeder Stadtbezirk in Köln bietet mindestens ein Mitternachtssportangebot an.
  • Die Teilnahme ist kostenlos und teilnehmen darf jeder zwischen 16 bis 27 Jahren.
  • Das Ziel: Jugendliche zum Sport motivieren, soziale Interaktion fördern und Gesundheit stärken.

Konzept der Mitternachtsangebote

Jeder Stadtbezirk bietet mindestens ein Mitternachtssportangebot an. Unterstützt wird das Konzept der Stadt Köln vom Stadtsportbund Köln e.V.

  • Das Angebot ist für Teilnehmer*innen zwischen 16 und 27 Jahren.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • In Einzelfällen gibt es auch jüngere Zielgruppen mit früheren Trainingszeiten.
  • Zusätzlich zum Training finden Turniere oder Aufführungen statt.

Übersicht des Sportangebotes in den Bezirken:

  • Innenstadt: Fußball, Basketball, Boxen
  • Rodenkirchen: Fußball, Basketball, Boxen
  • Lindenthal: Fußball
  • Ehrenfeld: Fußball, Boxen
  • Nippes: Fußball, Boxen
  • Chorweiler: Fußball, Boxen
  • Porz: Fußball, Basketball
  • Kalk: Basketball
  • Mülheim: Fußball, Tanzen

Projektziele

Die Sportangebote zu später Stunde sollen die soziale Interaktion und das Knüpfen von neuen Kontakten ermöglichen. Das Selbstbewusstsein und die Gesundheit der Jugend fördern. Gewaltbereiten Jugendlichen wird ein zusätzliches Angebot zur Freizeitgestaltung angeboten. Hier ist eine genaue Übersicht des Sportangebotes der Bezirke mit Angaben von Ort und Zeit.

Fazit:

Für diejenigen, die tagsüber keine Zeit für Sport haben, bietet die Stadt Köln ein Mitternachtssportangebot in jedem Bezirk an. So möchte die Stadt erreichen, dass mehr Jugendliche Sport treiben und soziale Interaktion erleben.