Ein Lauf durch Köln im Frühling (Foto: iStock / Fly View Productions)

Der Frühling rück näher und die Parks füllen sich wieder mit Jogger*innen. Passend also, dass schon bald die Marathon-Saison eröffnet wird. Profi oder nicht: In Köln warten vier schöne Laufevents auf euch, die ihr nicht verpassen solltet.

Im Überblick:

  • Seit Ablauf der Corona-Pandemie steigen die Anmeldezahlen bei Laufveranstaltungen in Köln stetig.
  • Besonders Marathons profitieren von dem Wunsch der Menschen, sich fit zu halten.
  • Wir sagen euch, welche Laufevents in Köln besonders schön sind – unabhängig davon, wie euer Trainingsgrad ist.

Lauf-Boom in Köln: Erhöhte Anmeldezahlen bei Marathonläufen

Das Wetter spielt endlich wieder mit, die ersten Sonnenstrahlen lassen sich blicken und die Temperaturen liegen im zweistelligen Bereich – die perfekten Bedingungen, um draußen laufen zu gehen. Passend dazu gibt es in Köln ab März zahlreiche Laufevents.

  • Marathon-Startplätze sind tatsächlich immer beliebter: Der Köln-Marathon verzeichnete Anfang März eine Anmeldezahl von 72 Prozent gegenüber dem Vorjahr, 83 Prozent sind es für den Halbmarathon. Das zeigen die Statistiken des Köln-Marathon.
  • Es dürfen sich aber nicht nur die Marathonläufer*innen auf ihr Comeback freuen. Für jede*n Läufer*in – egal, ob Profi oder nicht – gibt es in Köln passende Events.

1. Kölner Frühlingslauf

Den Auftakt macht der Kölner Frühlingslauf am Sonntag, 17. März. Bei prognostiziert milden Temperaturen lädt die Strecke durch den Kölner Stadtwald sowohl Einsteiger*innen als auch erfahrene Läufer*innen ein, die Saison zu eröffnen. Beim "FunRun" um 11:35 Uhr könnt ihr frei entscheiden, welche Strecke ihr laufen möchtet: 3,4 Kilometer (1 Runde), 6,7 Kilometer (2 Runden) oder 10 Kilometer (3 Runden). Der 10 Kilometer "TopLauf" startet um 10:00 Uhr.

Alles auf einen Blick:

  • Wann: 17. März im Kölner Stadtwald
  • Strecke: 3,4 Kilometer (1 Runde), 6,7 Kilometer (2 Runden) oder 10 Kilometer (3 Runden).
  • Teilnahme: Hier könnt ihr euch anmelden.

2. Dauerlauf im Severinsviertel

Am Sonntag, 28. April, steht der jährliche Dauerlauf im Severinsviertel auf dem Programm. Die Strecke des Citylaufs zieht sich durch die Kölner Südstadt. Gestartet wird auf dem Chlodwigplatz, weiter geht es über die Severinstraße bis hinunter zum Rheinufer und wieder zurück. Mit Strecken von 5 Kilometer oder 10 Kilometer ist der Lauf für Teilnehmer*innen jeden Alters und Leistungsstufe geeignet. Ein Highlight: Die After-Run-Party mit anschließender Siegerehrung.

Alles auf einen Blick:

  • Wann: 28. April in der Kölner Südstadt
  • Strecke: 5 oder 10 Kilometer
  • Teilnahme: Bis zum 28. April könnt ihr euch hier anmelden.

3. Night Run CGN Köln

Der SportScheck Night Run ist eine der größten und traditionsreichsten Stadtlaufserien Deutschlands. In Köln wird der Nachtlauf am Freitag, 26. Juli, entlang des Rheinboulevards ausgetragen. Die Route verläuft zwischen der Hohenzollernbrücke und der Deutzer Brücke und bietet eine tolle Aussicht auf den Kölner Dom sowie das Historische Rathaus. Neben den Läufen für Erwachsene gibt es auch einen 2,3 Kilometer langen Lauf für Kinder bis zu 12 Jahren.

Alles auf einen Blick:

  • Wann: 26. Juli am Kölner Rheinboulevard
  • Strecke: 5 oder 10 Kilometer für Erwachsene, 2,3 Kilometer für Kinder
  • Teilnahme: Hier könnt ihr euch anmelden.
Lauf Deutzer Brücker
Lauf über die Deutzer Brücke (Foto: IMAGO / Mika Volkmann)

4. Kölner Halbmarathon

Der Kölner Halbmarathon am Sonntag, 25. August, ist ein Muss für alle, die sich auf längeren Distanzen wohlfühlen. Die Strecke startet am Netcologne-Stadion in Müngersdorf an der Sporthochschule. Die Strecke führt durch den Sportpark Müngersdorf sowie den Stadtwald. Der Halbmarathons ist die perfekte Generalprobe für das große Finale, den Köln Marathon, am Sonntag, 6. Oktober. Unterstützt wird der Lauf von zahlreichen Zuschauer*innen entlang des Kurses.

Alles auf einen Blick:

  • Wann: 25. August an der Kölner Sporthochschule
  • Strecke: 7, 14, 21 (Halbmarathon-Distanz) oder 28 Kilometer
  • Teilnahme: Hier könnt ihr euch anmelden.

Fazit

Also, an alle Kölner*innen: Nehmt eure Laufschuhe aus dem Regal und ab ins Training. Bei den zahlreichen Läufen ist nämlich für jeden Geschmack und jeden Leistungsstand etwas dabei. Und das Schönste: Jeder Run lässt euch die Stadt aus einer anderen Perspektive sehen – ihr entscheidet, in welcher Kulisse ihr am liebsten laufen möchtet. Bleibt der Anmeldetrend bis zum Herbst so hoch wie jetzt, könnten Veranstaltungen wie der Köln-Marathon bald neue Rekorde knacken.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.

Alle News findet ihr ab sofort auch in der soköln.-App, und in unseren WhatsApp-Kanälen für ganz Köln, oder für dein Veedel – einfach anklicken und abonnieren: Innenstadt, Ehrenfeld, Lindenthal, Nippes, Kalk, Mülheim, Chorweiler, Porz, Rodenkirchen.