So ähnlich wird es wohl auch auf den diesjährigen Halloween-Partys zugehen (Foto: iStock/ wundervisuals).

Am 31. Oktober wird es wieder gruselig in Köln. Sucht das Kunstblut, zerfetzt die weißen Hemden und ab ins mörderische Getümmel: Hier kommen drei schrecklich schöne Tipps.

Im Überblick:

  • Halloween McFly XXL: elektronische Zeitreise mit Lasershow im Herbrand’s
  • Trash Island Halloween Special: legendäre wie zweifelhafte Party in der Live Music Hall
  • One More Nightmare: Albtraumhaftes Musikgemetzel im Club Bahnhof Ehrenfeld

Mit Gehirn-Wackelpudding fing alles an

Warum feiern wir eigentlich Halloween? Irische Einwanderer brachten den Brauch im 19. Jahrhundert in die USA. Gefeiert wird seitdem mit Monster-Kostümen, Gehirn-Wackelpudding und Friedhofs-Romantik. Diese lustig-schaurige Variante findet natürlich auch bei den kostüm- und feierfreudigen Kölner*innen großen Anklang. Drei Tipps haben wir jetzt für euch, checkt bitte vorher, ob noch Karten verfügbar sind.

Halloween McFly XXL

Loona Live & Eskalation auf 4 Areas heißt es beim größten Halloween Party Palast NRWs. Ob 90er & Millennium Trashpop, Oldschool Hip-Hop oder Rave Classics, in dieser Nacht stirbt jeder glücklich.

Trash Island Halloween Special

Die beste Bad Taste Party in Köln. Gespielt wird Trash, Dance, Deutsch, Pop, Hip Hop und eure Jugendsünden mit Freddy Trash. Halloween-Kostüme sind erwünscht, dafür gibt es neongrüne Stirnbänder für alle.

One More Nightmare

Ein Alptraum geht noch, einer geht noch rein. Auch der CBE verspricht ein schaurig-schönes Partygemetzel mit dem Besten aus den Jahren 2000 bis 2010, Afro, Dancehall, Reggaeton, Techno und House auf drei verschiedenen Floors.

Fazit: Die Stadt ist voller Grusel: Wem das alles noch nicht blutig genug ist, findet noch ganz viele andere mörderisch geile Halloween-Partys in Köln.