Das Feuerwerk über dem Rhein ist jedes Mal ein Highlight (Foto: Imago / Future Image).

Ihr sucht noch nach dem idealen Ort, um in Köln das Silvesterfeuerwerk zu schauen? Von der Severinsbrücke hin über die Poller Wiesen bis zur Rodenkirchener Riviera – Köln bietet jede Menge Plätze für den Jahreswechsel. Wir zeigen euch, welche fünf Orte sich lohnen und was sie so besonders macht.

Im Überblick:

  • In diesem Jahr gilt in der Kölner Innenstadt erstmals ein großflächiges Böllerverbot.
  • Daneben gibt es aber zahlreiche Spots, an denen ihr draußen Silvester feiern könnt.
  • Wir geben euch fünf Empfehlungen für die beste Aussicht auf das Silvesterfeuerwerk.

Severinsbrücke: Panorama über dem Rhein

Die Severinsbrücke im Kölner Süden ist mit ihrer hervorragenden Sicht auf den Rhein und die Kranhäuser der perfekte Ort, um das Feuerwerk zu bestaunen.

  • Fußgänger*innen und Radfahrende sollten beachten, dass die Südseite ab 22 Uhr gesperrt wird. Früh zu erscheinen lohnt sich, um die besten Plätze zu ergattern.
  • Wo: Severinsbrücke, 50679 Köln

Poller Wiesen: Gemeinsam ins neue Jahr

Die Poller Wiesen sind ein beliebter Treffpunkt, um das neue Jahr zu begrüßen. Hier versammeln sich Menschen aller Altersgruppen, um in großer Runde und mit Blick auf die Innenstadt und Marienburg das Feuerwerk zu schauen.

  • Unser Tipp für alle, die das Feuerwerk in einer lockeren und freundlichen Atmosphäre genießen möchten.
  • Wo: Poller Wiesen, Alfred-Schütte-Allee 20A, 50679 Köln

Herkulesberg: Kölns grüne Aussichtsplattform

Der 25 Meter hohe Herkulesberg ist ein Trümmerberg des Zweiten Weltkriegs und ein kleines grünes Berglein im sonst so flachen Köln. Von der Fußgängerbrücke aus hat man nicht nur einen fantastischem Blick auf die Stadt, sondern kann sogar den Dom in der Ferne sehen.

  • Der Herkulesberg, auch bekannt als "Mont Klamotte", ist der ideale Ort, um in ruhiger Umgebung das Silvesterfeuerwerk zu erleben.
  • Wo: Herkulesberg, 50670 Köln

Katzenbuckel im Mülheimer Hafen: Fußgängerbrücke ohne Trubel

Die Landzunge unter der "Katzenbuckelbrücke", wie sie von den Anwohner*innen liebevoll genannt wird, bietet eine idyllische Kulisse für das Silvesterfeuerwerk. Umgeben von Grün und historischen Industriebauten, ist die Halbinsel perfekt für alle, die dem Trubel entfliehen wollen.

  • Die Fußgängerbrücke, ein Relikt der Bundesgartenschau 1955, verspricht nicht nur einen schönen Ausblick auf Köln, sondern auch ein (weitestgehend) ungestörtes Erlebnis des Feuerwerks.
  • Wo: Mülheimer Hafen, 51063 Köln

Rodenkirchener Riviera: Feuerwerk am Rhein

Auf den Hochwasserschutzmauern in Rodenkirchen könnt ihr in entspannter Atmosphäre das Feuerwerk genießen. Die "Rodenkirchener Riviera" ist ein kleiner Geheimtipp abseits des Stadttrubels.

  • Die Uferstraße ist leicht erreichbar. Entweder zu Fuß von der Haltestelle "Bf Rodenkirchen" oder mit der Buslinie 135, die euch direkt ans Ziel bringt.
  • Wo: Rheinstrand Rodenkirchen, Uferstraße 45, 50996 Köln

soköln. wünscht allen ein buntes und friedliches Silvester!

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. Whatsapp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.