Das Hauptportal des Kölner Doms ist wegen Steinschlaggefahr gesperrt, während Arbeiten am Südturm in vollem Gange sind. Das ist die Ursache.

Im Überblick:

  • Wegen Steinschlaggefahr ist derzeit das Hauptportal des Kölner Doms gesperrt.
  • Der Grund sind Arbeiten am Südturm.
  • Zierelemente müssen entfernt werden.

Standhaftigkeit gefährdet: Arbeiten im Südturm des Kölner Doms

Gerüstbauer montierten im Hauptportal des Kölner Doms drei Kreuzblumen - blumenähnliche Ornamente aus Naturstein - und die Haube eines Ziertürmchens ab.

  • Im vergangenen Jahr wurden die Elemente laut Matthias Deml, Sprecher der Kölner Dombauhütte, zunächst gesichert.
  • Untersuchungen an einem 3D-Modell hätten gezeigt, dass ihre Standfähigkeit durch Rostsprengungen und Kriegseinwirkungen nicht mehr hundertprozentig gewährleistet sei.
  • Nun würden sie abgenommen.

Die Arbeiten dauern bis Donnerstag und werden eventuell in der kommenden Woche fortgesetzt.

(Mit Informationen der KNA)