Don’t you know today there is a party! Was DJ Bobo schon wusste, ist auch an Köln nicht spurlos vorbeigegangen. Unzählige Partylocations warten darauf, von euch gemietet zu werden. Hier kommen unsere Top 3.

Im Überblick:

  • Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Aber nicht jeder hat den richtigen Raum dafür parat.
  • Welche Partylocation eignet sich am besten für dein Vorhaben? Wir haben uns mal umgeschaut und das Beste herausgesucht.
  • Open up your heart, we’re gonna start it - Also los geht’s!

Party, Party, Party!


Nach der langen Abstinenz in den letzten Jahren aus uns allen bekannten Gründen, müssen wir jetzt erstmal wieder lernen, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Dabei hilft nachweislich eine ordentliche Party. Egal ob mit Anlass oder ohne!

Wir zeigen euch, wo ihr eine solche Festivität angemessen zelebrieren könnt.

Blackfoot Beach

Es muss ja nicht immer ein schnöder Partyraum sein. Welcome at the beach, this is for you, just for you!

Da Köln bekanntlich nicht am Meer liegt, müssen wir für die Strand-Feier etwas in die Trickkiste greifen. Und die heißt Blackfoot Beach.

  • Hier könnt ihr im Innen- und Außenbereich verschiedene Locations anmieten.
  • Schon mit zehn Personen könnt ihr hier feiern und euch einen Strandabschnitt mieten, auf dem ihr genüsslich grillen könnt.
  • Ab zehn Personen kostet der Spaß 34,50 EUR pro Person und beinhaltet alles vom Grill bis zum Grillgut. Nur Getränke kosten extra.

Eventkapelle

Wer Sand in den Schuhen eher anstrengend findet, kann sich ja einfach mal eine eigene Kapelle mieten. Keine Blaskapelle, sondern ein kleines Gotteshäuschen, in dem man es ordentlich krachen lassen kann.

  • Die Sound- und Lichtanlage in der Eventkapelle steht schon bereit und darf vom selbst mitgebrachten DJ zum Leben erweckt werden.
  • Im Außenbereich gibt es einen Biergarten und auf Wunsch gibt es dazu auch noch Catering.
  • Die himmlische Location erhöht tatsächlich jedes Gebet des Partyveranstalters. Preise auf Anfrage.

Harbour Club

In Köln Mülheim finden wir den Harbour Club, der im Industrial-Look hervorragend für kleine und große Partys geeignet ist.

  • Zwischen drei Räumen und einem Außenbereich kann man hier auswählen. So könnt ihr die Location wählen, die am besten zu euch und der Personenanzahl eurer Party passt.
  • Den Außenbereich kann man schon für 400 Euro pro Tag mieten und mit bis 180 Personen ein BBQ im Sommer oder einen eigenen Weihnachtsmarkt im Winter veranstalten.
  • Der kleinste Raum im Inneren bietet Platz für bis zu 90 Leute und kostet 600 Euro pro Tag.
  • Wer richtig auf die Kacke hauen will, kann auch einen der großen Räume mieten, in die bis zu 300 Leute reinpassen. Kostenpunkt sind rund 2.100 EUR pro Tag.

Unser Fazit

Die Partylocations in Köln lassen keinen Wunsch unerfüllt, egal wie ausgefallen er auch sein mag. Mit dem nötigen Kleingeld könnt ihr unvergessliche Partys schmeißen.