Die Kölner Altstadt mit Blick auf den Dom (Foto: Unsplash / Florian Wehde)

Städte wie Bremen, Berlin oder Hamburg machen es vor. Ein eigenes Bundesland sein. Warum sollten wir Kölner das nicht eigentlich auch mal angehen?

Im Überblick:

  • Köln als eigenes Bundesland klingt erstmal abwegig. 
  • Doch vergleicht man die Kölner Wirtschaft und Bevölkerung erkennt man, dass es so verrückt gar nicht wäre. 
  • Wir werfen einen Blick auf die Zahlen.

Köln, das 17. Bundesland 

Schaut man sich die 16 deutschen Bundesländer an, fallen einem direkt drei ins Auge, die irgendwie anders sind, als die anderen. Bremen, Hamburg und Berlin sind Städte und Bundesländer. Das können wir Kölner doch wohl auch! 

Die Seite Yes we Köln hat sich da mal etwas tiefer reingedacht und folgendes festgestellt: 

Hohe Bevölkerungsdichte 

  • Keine Bevölkerung wäre so dicht wie die Kölner.  
  • Es geht dabei nicht um die Cannabis-Legalisierung, sondern um die Einwohner*innen je Quadratkilometer. 
  • Denn da würde Köln alle anderen Bundesländer abhängen, bis auf Berlin. 
  • Auch von der Gesamtzahl der Bevölkerung müssten wir uns nicht verstecken. Bremen und das Saarland haben insgesamt weniger Einwohner*innen als Köln. 

Reich und gutaussehend 

  • Als eigenes Bundesland wären wir Kölner*innen nicht nur unter den reichsten des Landes, sondern auch unter den Schönsten. Ok, schön nicht direkt aber jung. 
  • Mit dem Altersdurchschnitt von 42 Jahren wäre Köln das jüngste Bundesland. 
  • Ganze vier Bundesländer würden ein schlechteres BIP vorweisen und mit einem Pro-Kopf-Einkommen von rund 80.000 Euro lägen die Kölner*innen gar auf Platz vier. Reich und sexy. 

Verkehrs-Hotspot 

  • Und weil es hier so mega ist, sind alle froh, dass Köln als Bundesland in Sachen Verkehr/Infrastruktur verdammt gut aufgestellt ist. 
  • So kann uns jeder besuchen kommen. Sei es mit dem Flieger zum sechst größten Flughafen Deutschlands oder mit dem Zug zu einem der wichtigsten Knotenpunkte Europas. 
  • Berlin und Sachsen-Anhalt haben nicht mal internationale Flughäfen. 

Unser Fazit

Was die andern können, können wir schon lange. Köln wäre ein sehr gutes Bundesland. Jung, attraktiv, wohlhabend und gut zu erreichen. Warum also nicht?