Eine Mutter und ihr krankes Kind (Foto: Getty images/Rubberball/Nicole Hill)

Gemeinsam stark für Familien schwerkranker Kinder: Das Ronald-McDonald-Haus zieht mit der Kinderklinik nach Köln-Merheim. Erfahrt hier mehr über die Umzugspläne.

Im Überblick:

  • Ronald-McDonald-Haus zieht mit Kinderklinik zusammen nach Merheim
  • McDonalds Kinderhilfe Stiftung plant neuen Standort in enger Zusammenarbeit mit der Klinik
  • Neubau des Elternhauses wird durch Spenden finanziert

Ronald-McDonald-Haus und die Kinderklinik rücken wieder eng zusammen

Das Ronald-McDonald-Haus in Riehl wird mit der städtischen Kinderklinik nach Merheim umziehen, wie die McDonalds Kinderhilfe Stiftung bekannt gab. Seit 2009 bietet die Einrichtung Eltern die Möglichkeit, nahe bei ihren schwerkranken Kindern zu sein. Die notwendige Größe und Ausstattung des neuen Elternhauses werden in enger Abstimmung mit der Klinik geplant, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger.

Unklare Zukunft des bisherigen Standorts

Der Verbleib des Gebäudes auf der Amsterdamer Straße ist noch ungewiss. Die Stiftung arbeitet eng mit der Klinik zusammen und wurde frühzeitig über die Planungen informiert.

  • Die Kliniken und die Stadt gehen vom Verkauf des Grundstücks aus, um die Neubauten in Merheim zu finanzieren.
  • Das Ronald McDonald-Haus soll aber erhalten bleiben, solange die Kinderklinik auf der Amsterdamer Straße noch besteht.

Neues Ronald-McDonald-Haus in Planung

  • Für den Bau des neuen Ronald-McDonald-Hauses sind Spenden notwendig.
  • Die Größe und Anzahl der Familien-Apartments werden durch eine detaillierte Analyse in Zusammenarbeit mit der Klinik ermittelt.

Das Elternhaus ist und bleibt also ein bietet wertvolles Projekt, das Familien in herausfordernden Zeiten beisteht.