Fußballfunktionär Christian Keller bei der Pressekonferenz des 1. FC Köln am 22. Dezember 2023 (Foto: Imago / Beautiful Sports).

Der 1. FC Köln befindet sich in einer intensiven Trainersuche. Sportchef Christian Keller steht unter Druck, hatten die Fans doch ursprünglich mit einer Bekanntgabe bis zum Trainingsstart am 2. Januar gerechnet. Wer wird das Team künftig führen?

Im Überblick:

  • Der 1. FC Köln sucht nach der Trennung von Steffen Baumgart mit Hochdruck nach einem neuen Cheftrainer.
  • Sportchef Christian Keller verkündete, bereits eine Liste mit geeigneten Nachfolgern zu haben.
  • Gleichzeitig besteht Zeitdruck, denn der Trainingsstart ist bereits am 2. Januar – nur zwölf Tage vor dem ersten Pflichtspiel.

Suche nach Baumgart-Nachfolger wohl schwieriger als gedacht

Christian Keller, Sportchef des 1. FC Köln, hat sich selbst unter Druck gesetzt, indem er davon sprach, bereits einen "Schattenkader", also eine Liste potenzieller Kandidaten für die Nachfolge von Steffen Baumgart, zu haben. Viele Fans haben daran die Erwartung geknüpft, dass ein neuer Trainer bis zum Trainingsstart am 2. Januar präsentiert werde. Doch offenbar gestaltet sich die Suche nach Berichten des "Geissblog" schwieriger als angenommen – die anvisierte Deadline bröckelt.

Diese Namen sind für den Posten des neuen FC-Trainers im Rennen

Die Suche konzentriere sich vor allem auf aktuell vertragslose Trainer mit Bundesliga-Erfahrung, will der "Geissblog" in Erfahrung gebracht haben. Namen wie André Breitenreiter, Ralph Hasenhüttl und Bo Svensson stünden dabei im Raum, wobei alle unterschiedliche Herausforderungen mit sich bringen.

  • Hasenhüttl solle mit dem Gedanken spielen, seine Trainerkarriere ganz an den Nagel zu hängen.
  • Bei Svensson, dem Ex-Trainer von Mainz 05, sei aktuell nicht bekannt, ob er schon für eine neue Aufgabe zur Verfügung stünde.
  • Breitenreiter habe überraschend ein Trainer-Angebot aus der Türkei wieder abgesagt, nachdem er es zuvor schon eigentlich bestätigt hatte. Ein möglicher Hinweis für den FC?

Interessanterweise soll der 1. FC Köln auch Trainer aus der belgischen Liga in Betracht gezogen haben. Diese stehen jedoch noch unter Vertrag – ein Umstand, der kritisch gesehen wird.

Trainerfindung könnte über Zukunft des FC-Sportchefs entscheiden

Die Frage bleibt offen, ob der ideale Nachfolger innerhalb des engen Zeitrahmens gefunden werden kann. Das erhöht den Druck auf Sportchef Keller, besonders nach der Transfersperre, die kürzlich vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) verhängt wurde. Der Ausgang wird wohl nicht nur die künftige sportliche Ausrichtung des Vereins, sondern auch über Kellers weitere Karriere beim FC entscheiden.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. Whatsapp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.