Die Autobahn A559 in Köln muss für mehrere Tage gesperrt werden. Grund dafür ist der Abriss der Brücke an der Rather Straße. Die Sperrung wird auch Auswirkungen auf die A4 haben.

Im Überblick:

  • Das Brückenbauwerk "Rather Straße", das in Köln-Gremberghoven über die A559 führt, wird am Wochenende abgerissen.
  • Teile der Autobahn werden deshalb gesperrt. Die Sperrung ist von Freitag, 16. Februar, 20:00 Uhr bis Montag, 19. Februar, 05:00 Uhr geplant.
  • Für den Neubau der Brücke ist eine Dauer von etwa zwölf Monaten angesetzt.

Sperrung auf A559 und Auswirkungen auf A4

Von Freitag, 16. Februar, 20:00 Uhr bis Montag, 19. Februar, 05:00 Uhr, werden Teile der A559 gesperrt. Die Sperrung betrifft die Strecke zwischen dem Autobahndreieck Köln-Porz und dem Autobahnkreuz Köln-Gremberghoven Richtung Aachen sowie zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg und der Anschlussstelle Gremberghoven Richtung Bonn.

  • Auch die Überfahrt von der A4 auf die A559 in Richtung Bonn ist nicht möglich, ebenso wie die Anschlussstelle Köln-Gremberg Richtung Aachen.
  • Autofahrer*innen müssen in den kommenden Tagen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen – der Verkehr soll über das Autobahnkreuz Köln-Ost und die Anschlussstelle Köln-Merheim umgeleitet werden.

Abriss und Neubau der "Rather Straße" Brücke

Der Grund für die Sperrungen: Das im Jahr 1964 erbaute Brückenbauwerk "Rather Straße" soll abgerissen werden. Die Brücke führte über die A559 und war eine wichtige Verbindung zwischen den Stadtteilen Gremberghoven und Ensen. Inzwischen genügt sie jedoch nicht mehr den Sicherheitsbestimmungen.

  • Die Brücke wurde bereits im Juli 2022 für den motorisierten Verkehr gesperrt und war seitdem nur für den Fuß- und Radverkehr zugänglich.
  • Der geplante Abriss und Neubau der Brücke werde voraussichtlich zwölf Monate in Anspruch nehmen – in dem Zeitraum sei weiterhin mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Fazit:

An diesem Wochenende wird die A559 in Köln für einige Streckenabschnitte komplett gesperrt sein, was auch direkte Auswirkungen auf die A4 hat. Wer in der Zeit in Köln mit dem Auto unterwegs ist, sollte die Sperrungen und deren Auswirkungen einkalkulieren und genügend Zeit für Umwege einplanen. Immerhin ist die offene Leverkusener Brücke für einen Teil der Verkehrsteilnehmer*innen eine Entlastung.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android.

Alle News findet ihr ab sofort auch in der soköln.-App, und in unseren WhatsApp-Kanälen für ganz Köln, oder für dein Veedel – einfach anklicken und abonnieren: Innenstadt, Ehrenfeld, Lindenthal, Nippes, Kalk, Mülheim, Chorweiler, Porz, Rodenkirchen.