Symbolbild einer Frau vor einer regenbogenfarbenen Wand (Foto: Unsplash / Isi Parente)

In Köln steht ein aufregendes Event bevor: Vom 27. Oktober bis zum 5. November 2023 findet das 3. Litfest homochrom statt, eines von wenigen queeren Literaturfestivals in ganz Europa.

Im Überblick:

  • Das Litfest homochrom geht in 2023 zum dritten mal mit einer vielfältigen Auswahl an Autor*innen und Künstler*innen an den Start.
  • Im Programm sind Buchpremieren, Gespräche, Lyrik und Special Guests.
  • Es gibt auch kostenlose Veranstaltungen für alle Interessierten.

Die Details:

homochrom ist ein gemeinnütziger Verein aus Köln, der sich der Förderung von queerer Kunst und Kultur verschrieben hat. Ursprünglich bekannt für sein queeres Filmfestival, hat der Verein im Jahr 2021 das größte queere Literaturfestival in Deutschland ins Leben gerufen.

  • Dieses Jahr feiert das Litfest homochrom schon seine dritte Ausgabe.
  • Die Veranstaltungen beleuchten die Vielfalt der queeren Community und bieten Einblicke in die Erfahrungen, Herausforderungen und Erfüllungen von Menschen, die ihre Stimme in der Literatur finden.

Vielfalt im Programm

Das Litfest bietet nicht nur eine Plattform für etablierte Autor*innen, sondern auch für aufstrebende Talente, die diesen Monat auf der Bühne des Fests stehen werde. Das beeindruckende Line-up überzeugt auf ganzer Linie.

  • Autor*innen wie Jochen Schropp, Anne Freytag, Katja Kulin und viele mehr werden in Köln erwartet.
  • Das Programm umfasst Buchpremieren, Gespräche, autobiografische Lesungen, Poetry-Slam-Texte und vieles mehr.
  • Das gesamte Programm findet ihr hier.

Alles auf einen Blick:

  • Wann: 25. Oktober bis 05. November 2023
  • Wo: Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten in Köln statt, darunter die Thalia Mayersche Buchhandlung, das Literaturhaus Köln und die Stadtbibliothek Köln.
  • Eintritt: Die längeren Abendlesungen sind kostenpflichtig, die kürzeren Lesungen davor sind kostenlos. Spenden sind willkommen, um weitere queere Projekte zu fördern.

Fazit:

Das 3. Litfest homochrom verspricht nicht nur literarisch ein ganz besonderes Event zu werden – für die queere Community und all ihre Unterstützer*innen ist es gleichzeitig eine Feier zur Anerkennung von Vielfalt und Toleranz.