Die Frauen-Mannschaft des 1. FC Köln bekommt einen neuen Trainer (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Frischer Wind beim Effzeh: Daniel Weber wird neuer Trainer der FC-Damen, während Evangelos Sbonias das Ruder bei der U21 übernimmt. Was beide mitbringen, erfahrt ihr hier.

Im Überblick:

  • Daniel Weber, Ex-Coach der U16 des FC Bayern München, wird neuer Trainer der FC-Damen.
  • Evangelos Sbonias, ehemaliger Trainer des Oberligisten SG Sonnenhof Großaspach, übernimmt die U21 des FC Köln.
  • Beide Trainer äußern sich hochmotiviert und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit ihren neuen Teams.

Die Details:

Es ist ein Neuanfang voller Vorfreude und ambitionierter Pläne beim 1. FC Köln: Daniel Weber und Evangelos Sbonias, zwei erfahrene Trainerpersönlichkeiten, übernehmen die Leitung, sowohl bei den Damen als auch in der U21.

Weber kehrt zu seinen Wurzeln zurück

Weber, einst Jugendfußballer beim 1. FC Köln, zeigte sich erfreut über seine Rückkehr: "Für mich schließt sich hier sozusagen ein Kreis", sagt er im Gespräch mit dem Verein. Mit seinem breiten Erfahrungsschatz, den er während seiner Tätigkeit beim FC Bayern München und im DFB-Stützpunkt-Programm gesammelt hat, soll er nun die Frauenmannschaft des FC voranbringen.

Trainer Daniel Weber
Trainer Daniel Weber (Foto: IMAGO / foto2press)

Sbonias setzt auf Herz und Intensität

Sbonias, neuer U21-Trainer, betont im Gespräch mit dem Verein, dass Einsatz, Herz und Intensität der Schlüssel zur Talententwicklung sind. Mit seiner Erfahrung und der "A-Lizenz" will er den jungen Spielern des 1.FC Köln helfen, ihre Träume zu verwirklichen.

Trainer Evangelios Sbonias
Trainer Evangelios Sbonias (Foto: IMAGO / Avanti)

Mehr dazu:

  • FC-Geschäftsführer Christian Keller sieht in Weber einen wichtigen Mitstreiter für die Weiterentwicklung des Frauen- und Mädchenfußballs beim FC.
  • Lukas Berg, Bereichsleiter Nachwuchsfußball, betont Sbonias' charakterliche und sportliche Eignung für den 1. FC Köln.

Fazit:

Mit den Trainerneuzugängen Daniel Weber und Evangelos Sboniass beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte des 1. FC Köln. Ihre Ernennungen sind ein klares Zeichen für den Wunsch nach kontinuierlicher Weiterentwicklung und Erfolg im Club. Der Verein und die Fans können gespannt auf die kommende Spielzeit blicken.