Der Drogenkonsumraum am Kölner Neumarkt bleibt vorübergehend geschlossen. Ein Wasserschaden in den erst vor gut einem Jahr eröffneten Räumen im Kölner Gesundheitsamt macht eine vorübergehende Schließung notwendig.

Im Überblick:

  • Drogenkonsumraum am Kölner Neumarkt vorübergehend geschlossen aufgrund eines Wasserschadens im Gesundheitsamt.
  • Wiedereröffnung des Suchtangebots erfolgt nach Trocknung der Räume.
  • Als Alternative steht der Drogenkonsumraum des SKM am Hauptbahnhof zur Verfügung.

Wasserschaden im Gesundheitsamt führt zur vorübergehenden Schließung

Der Drogenkonsumraum am Neumarkt ist derzeit aufgrund eines Wasserschadens nicht zugänglich. Die Räumlichkeiten im Kölner Gesundheitsamt wurden vor etwas mehr als einem Jahr eröffnet und müssen nun aufgrund des Schadens vorübergehend geschlossen bleiben. Die Stadt hat angekündigt, dass der Drogenkonsumraum erst wieder geöffnet wird, sobald die notwendigen Trocknungsmaßnahmen abgeschlossen sind.

Derzeitige Alternative: Drogenkonsumraum am Hauptbahnhof

  • Der Drogenkonsumraum des Sozialdienstes katholischer Männer (SKM) am Hauptbahnhof steht als vorübergehende Alternative für diejenigen zur Verfügung, die auf das Suchtangebot angewiesen sind.
  • Dort können Konsument*innen während der Schließung des Drogenkonsumraums am Neumarkt Unterstützung und Hilfsangebote erhalten.
  • Die Stadt arbeitet mit Hochdruck daran, den Wasserschaden im Gesundheitsamt zu beheben, um den Drogenkonsumraum am Neumarkt baldmöglichst wieder eröffnen zu können.