Straßenbahn der Linie 5 an der Subbelrather Straße in Ehrenfeld (Foto: IMAGO / Manngold)

Barrierefreies Bahnfahren in Köln Ehrenfeld nimmt Form an: Die KVB-Haltestellen "Nußbaumerstraße" und "Subbelrather Straße/Gürtel" werden umgebaut. Das ist geplant und so schreitet das Projekt voran.

Im Überblick:

  • Für zwei Stationen in Ehrenfeld sind Bahnsteiganhebung für barrierefreies Ein- und Aussteigen geplant.
  • Außerdem sollen die Bahnsteige für Langzüge der Linie 13 verlängert werden.
  • Zusätzliche Parkplätze als Kompensation für wegfallende Stellplätze werden überprüft.

Zugänglichkeit steht im Vordergrund

Zur Gewährleistung eines barrierefreien Transits an den Haltestellen "Nußbaumerstraße" und "Subbelrather Straße/Gürtel" sollen die Bahnsteige auf 90 Zentimeter über der Schienenoberkante angehoben werden.

  • Dies geht Hand in Hand mit der Einführung von Langzügen der KVB auf der Linie 13, wofür eine Bahnsteigverlängerung von 50 auf 60 Meter erforderlich ist.

Planung für Nachhaltigkeit

Die Verwaltung zielt darauf ab, die Verkehrswende in Köln nachhaltig zu gestalten. Die favorisierte Variante würde durch ausreichende Breiten für Geh- und Radwege den Umweltverbund stärken.

  • Um den Verlust von Parkplätzen durch den Haltestellenumbau der KVB-Linie 5 auszugleichen, wurden Alternativen geprüft.
  • Hier könnten zehn von dreizehn Parkplätzen bei dem Albertus-Magnus-Gymnasium und an der Wöhlerstraße/Ecke Nußbaumerstraße der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Mehr zum Projekt

  • Planungsleistungen wurden im April 2023 vergeben.
  • Eine vertiefende Verkehrsuntersuchung wurde in Auftrag gegeben.
  • Endgültige Entscheidung durch den Rat ist für den 7. Dezember 2023 geplant.

Fazit:

Die geplanten Umbaumaßnahmen an den Haltestellen "Nußbaumerstraße" und "Subbelrather Straße/Gürtel" zeigen das Engagement der Stadt Köln, Mobilität für alle Bürgerinnen zugänglich und komfortabel zu gestalten sowie gleichzeitig die Bedürfnisse der Anwohner*innen zu berücksichtigen.

Alle weiteren Infos bekommt ihr bei der Stadt Köln.