Wir nennen sie Berliner oder Krapfen, während man in Berlin einen "Pfannkuchen" bestellt, wenn man das mit Marmelade gefüllte, kugelförmige Gebäckstück aus Hefeteig verputzen möchte. soköln. weiß, wo es die Besten gibt.

Im Überblick:

  • Welche Füllung darf es sein? Himbeermarmelade, Pflaumenmus, Eierlikör, Schokolade oder doch einfach nur in Zucker gewälzt – die Auswahl ist groß.
  • Der Brauch, an den närrischen Tagen Berliner zu essen, kommt aus dem Mittelalter zur Stärkung vor der Fastenzeit.
  • Am 11.11. bedarf es ebenfalls einer nährenden Stärkung, neben Deftigem darf es zwischendurch auch mal ein leckerer Berliner sein.

Kein Fastelovend ohne Berliner

Mit dem Start der fünften Jahreszeit geht’s zum Bäcker, um Berliner zu kaufen. Klar kann man sie auch selbst backen, doch an Karneval hat man genügend anderes zu tun, als sich für diese Aktion in die Küche zu stellen. Doch bei der Flut an Bäcker*innen: Wo die Berliner kaufen? soköln. hat für seine Leser*innen getestet.

1. Bergheims

Zuerst haben wir eine Meisterbäckerei herausgesucht — auf, dass unsere Leser*innen es sich an Karneval richtig gut gehen lassen. Bergheims gibt es in Köln zwei Mal: Am Sülzgürtel und in der Gleueler Straße. In beiden Filialen findet ihr eine Auswahl verschieden gefüllter Berliner, die circa 1,70 Euro kosten.

  • Außerdem gibt’s hier Kräppelchen, die zu Karneval ebenfalls beliebt sind; kleine runde Teilchen aus ausgebackenem Quarkteig, ungefüllt, aber dafür umhüllt mit Zimt oder Zucker.

2. Balkhausen

In der Apostelnstraße erfreut sich die inhabergeführte Bäckerei Balkhausen großer Beliebtheit, die Schlange reicht fast immer bis vor die Tür. Berliner kann man hier für 1,90 Euro kaufen, Punschberliner für 2,10 Euro und Apfelberliner für 2,20 Euro.

  • Punschberliner werden in der Regel mit Rum-Punsch-Kugeln zubereitet. Beliebt sind auch Berliner mit einer Zwetschgenlikör-Füllung.

3. Merzenich

Auch Merzenich konnte uns mit seinen Berlinern überzeugen. Die kosten 1,35 Euro, sieben Stück können für 6 Euro erstanden werden. Außerdem beliebt fürs närrische Treiben: Eierkrapfen für 1,35 Euro.

  • Was sind denn nun Eierkrapfen? Rheinische Eierkrapfen sind ein weiterer Karnevalsklassiker. Ungleichmäßig geformte, kleine, rundliche Brandteig-Leckereien die manchmal mit Rosinen gefüllt sind.

Fazit:

Wir sagen nur: Lasst es euch schmecken, checkt vor dem Einkauf die Öffnungszeiten oder bestellt im besten Fall vor, damit ihr am 11.11. auch sicher mit Berlinern versorgt seid.