Carolin Kebekus beim Deutschen Fernsehpreis 2022 (Foto: Imago/Panama Pictures)

Die TV-Übertragungsrechte für die Frauenfußball-WM sorgten für Kopfzerbrechen. Comedian und Fußball-Fan Carolin Kebekus konnte das nicht verstehen und trägt aktiv zur WM-Einstimmung bei.

Im Überblick:

  • Die Übertragungsrechte für die Frauenfußball-WM sorgten für monatelange Verhandlungen.
  • Carolin Kebekus' Song wurde zum offiziellen WM-Soundtrack in der ARD.
  • Kebekus glaubt fest an den Finaleinzug der deutschen Mannschaft.

Die Aufregung um die Übertragungsrechte

Der monatelange Poker um die Übertragungsrechte der Frauenfußball-WM irritierte viele, darunter auch die Comedian Carolin Kebekus. Sie konnte nicht verstehen, warum die Übertragung in Deutschland auf der Kippe stand, besonders in Anbetracht der Begeisterung und hohen Einschaltquoten, die der Frauenfußball bei der Europameisterschaft generierte.

Vom Rechtepoker zum WM-Soundtrack

Trotz der unklaren Situation um die Übertragungsrechte produzierte Kebekus mit ihrer Show den Song "Wir Ihr Alle Eins", der später von der ARD zum offiziellen WM-Soundtrack gekürt wurde. Erst Mitte Juni wurde schließlich eine Einigung zwischen der Europäischen Rundfunkunion EBU und der FIFA erreicht, die die Übertragung von ARD und ZDF sicherte.

Die Frauenfußball-WM: Kebekus Prognosen und Erwartungen

  • Kebekus ist überzeugt, dass die deutsche Mannschaft das Finale erreicht, schreibt der Kölner Stadt-Anzeiger.
  • Sie glaubt an einen ähnlichen Boom wie bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr, trotz der für Europa frühen Anstoßzeiten.
  • Kebekus sieht einen möglichen positiven Effekt der von vielen boykottierten Männer-WM 2022 in Katar auf die Frauen-Endrunde.
  • Sie erwartet einen "richtigen Hype" um die Frauenfußball-WM.

Auch das Team von so köln wünscht der deutschen DFB-Frauen viel Erfolg und fiebert mit allen Fußbalsfans mit.