Eingelegtes Gemüse der Herbstsaison in Gläsern (Foto: IMAGO / agefotostock)

Mit dem Herbst läuten unsere Felder die letzten Ernterunden des Jahres ein. Wer jetzt noch sein liebstes Gemüse genießen will, sollte sich also sputen.

Im Überblick:

  • Frisches Herbstgemüse kann man durch Konservierungsmethoden auch im Winter genießen.
  • Nutzt noch die schönen Tage, um Gemüse zu ernten und für den Winter vorzubereiten.
  • Ihr wisst nicht wie und was? Wir stellen euch zwei super-einfache Rezepte vor.

Frisches Gemüse aus heimischem Anbau wird im Winter selten

Die Gemüsevielfalt des Spätsommers endet im Herbst und bringt uns für die kalten Monate Wurzelgemüse und Kohl. Wir zeigen euch, wie ihr Herbstgemüse auch im Winter auf den Speiseplan bekommt. Mit dem richtigen Rezept lassen sich die heimischen Favoriten nämlich auch im Winter noch verspeisen.

Dafür haben wir haben euch zwei Rezepte mitgebracht, mit deren Hilfe ihr euch die letzte Ernte des Jahres ins Glas zaubern könnt.

Eingelegter Kürbis Süß-Sauer

  • Kocht in einem Topf 300ml Wasser und 150ml Essig mit 4 Nelken, einer Zimtstange, einem daumengroßen Stück Ingwer und dem Abrieb und Saft einer Zitrone auf.
  • Die ganze Suppe kippt ihr dann über einen kleingeschnittenen Kürbis (ca. 1 kg) und lasst alles bis zum nächsten Tag ziehen.
  • Die Flüssigkeit kocht ihr wieder auf und gebt dann 400 Gramm Zucker hinzu.
  • Wenn der Zucker aufgelöst ist, den Kürbis hinzugeben und 3 Minuten garen.
  • Gewürze rausfischen und den Kürbis samt Sud möglichst heiß in Gläser abfüllen und direkt zuschrauben.
  • Hält fast ein Jahr und schmeckt super.
Eingelegter Kürbis
Zwei Gläser süß-sauer eingelegter Kürbis (Foto: IMAGO / Westend61)

Herbstliche Antipasti

  • 750 Gramm Herbstgemüse eurer Wahl kleinschneiden und in einem Sud aus 2 Litern Wasser, 1EL Salz und 50ml Zitronensaft für 4 Minuten richtig heiß kochen.
  • Das Gemüse in Eiswasser abschrecken und auf einem Handtuch auslegen.
  • In einer Pfanne 100ml Olivenöl leicht erhitzen, das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und auf mittlerer Stufe 4 Minuten anbraten.
  • Anschließend das Gemüse in Gläser füllen und Zitronenschale, Thymian, Rosmarin und Salbei dazugeben.
  • Am Ende 400ml Olivenöl auf ca. 80 Grad erhitzen und in die Gläser füllen. Deckel drauf, zuschrauben und fertig.
  • Hält rund 6 Monate.
Getrocknete Tomaten
Eingelegte getrocknete Tomaten (Foto: IMAGO / Shotshop)

Unser Fazit

Solange die Tage noch schön sind, solltet ihr euer liebstes Gemüse ernten und euch für den Winter vorbereiten.