Ein neues Katzencafé bereichert bald das Stadtbild von Köln. Mit seinem besonderen Konzept bietet der "Katzentempel" nicht nur veganen Genuss, sondern auch kuschelige Gesellschaft.

Im Überblick:

  • Neueröffnung: Der Kölner Katzentempel lädt bald zu Kaffee und Katzen ein.
  • Vegan und nachhaltig: Alle Gerichte im Katzentempel sind vegan und selbstgemacht.
  • Tierschutz: Die Katzen im Café stammen alle aus dem Tierschutz.

Vom Burger zum Katzencafé: Ein neues Konzept für die Südstadt

Nach der Schließung des Café Schnurrke ist eine Lücke in den Herzen der Kölner Katzenliebhaber*innen entsatnden. Der Katzentempel plant, diese Lücke nun zu füllen. In den Räumlichkeiten, in denen zuvor die Münchener Burgerkette Ruff's Burger zu Hause war, eröffnet bald eine weitere Filiale der erfolgreichen Katzencafé-Kette. Dabei sind das Ambiente und die Speisekarte so ganz anders als zuvor: Statt Bacon-Burgern gibt es nun vegane Leckereien - und kuschelige Vierbeiner zum Streicheln.

Ein Ort für Katzenfreund*innen

Der Katzentempel vereint zwei Konzepte, die den Zeitgeist treffen: Veganismus und Tierschutz. Die Gerichte, die hier serviert werden, sind nicht nur vegan, sondern werden auch täglich frisch vor Ort zubereitet. Die tierischen Bewohner*innen des Cafés, die die Gäste um ihre Streicheleinheiten bitten, stammen allesamt aus dem Tierschutz, so Rhein-24.

Bald ist es soweit: Das erwartet euch im Katzentempel

  • Die exakte Eröffnungszeit des Kölner Katzentempels ist noch nicht bekannt, wird aber für 2023 erwartet.
  • Die Herkunft und Namen der Katzen, die im Café leben werden, sind noch ein Geheimnis. Sicher ist jedoch: Sie alle kommen aus dem Tierschutz.
  • Aktuell sucht das Café noch nach Mitarbeiter*innen für Küche und Service.

Freut euch auf gemütliche Stunden im Katzentempel, bei denen ihr nicht nur leckeres Essen und guten Kaffee genießen könnt, sondern auch die Gesellschaft von flauschigen Vierbeinern, die ein neues Zuhause gefunden haben.