Köln hat das Ziel: Bis 2035 will die Stadt klimaneutral sein. Eine frische Klimaschutzkampagne und eine Klimawoche sollen die Kölner*innen informieren und zum Mitmachen anregen. Wann es losgeht, erfahrt ihr hier.

Im Überblick:

  • Kölns Klimawoche läuft vom 24. bis zum 30. Oktober 2023.
  • Die "KlimaStar"-Verleihung ist das Highlight der Kölner Klimawoche.
  • Hauptmessage der Kampagne ist: Das gemeinsame Ziel der "NULL" Treibhausgase.

Stadtgemeinschaft in Aktion

Um den Stadtbewohner*innen die verschiedenen Maßnahmen und Aktivitäten zum Klimaschutz näherzubringen, haben Stadt Köln und der Klimarat Köln eine ganzheitliche Klimaschutzkampagne initiiert.

  • Diese Kampagne soll den Kölner*innen die Vielfalt der Klimaschutzprojekte und -maßnahmen zeigen und den notwendigen Dialog in der Stadtgesellschaft erweitern.
  • Zudem ist die Klimawoche vom 24. bis zum 30. Oktober 2023 vollgepackt mit Veranstaltungen und Gesprächen und Diskussionen über Klimaschutz in Gastronomie, Karneval und Fußball.
  • Exkursionen zu Kölner Unternehmen mit Fokus auf Energiewende sowie zwei Solarpartys für angehende Solaranlagenbesitzer*innen sind unter anderem im Programm.

Logo der Klimakampgane: Das ist die Message

Zentraler Bestandteil der Kampagne ist das Logo. Es setzt die "NULL" ins Zentrum der Botschaft und betont das gemeinsame Bestreben, bis 2035 null Treibhausgase zu verursachen. Ein weiteres Highlight ist die feierliche Verleihung des "KlimaStar" zum Auftakt der Klimawoche, die Kölns innovative und nachhaltige Konzepte im Klimaschutzbereich ehrt.

Fazit:

Die Stadt Köln setzt sich mit ihrer Klimaschutzkampagne und der bevorstehende Klimawoche aktiv für das Ziel ein, bis 2035 klimaneutral zu werden. In der Klimawoche steht ein Mix aus Informationsvermittlung und interaktiven Veranstaltungen im Vordergrund, um den Menschen in Köln zu zeigen, wie sie selbst einen Beitrag auf dem Weg zu einer klimaneutralen Stadt leisten können.

Hier bekommt ihr alle Infos zum gesamten Programm.