Städtische Bühnen Köln (Foto: IMAGO / Horst Galuschka)

Nach über einem Jahrzehnt soll Kölns Bühnen-Landschaft bald erstrahlen. Ein genaues Datum für die Wiedereröffnung der Kölner Oper ist jetzt im Gespräch, und die Spannung steigt.

Im Überblick:

  • Nach 12 Jahren könnten Aufführungen am Offenbachplatz zurückkehren.
  • Großes Eröffnungsfestival von 13. bis 15. September 2024 geplant.
  • Eröffnungspremieren in Schauspiel und Oper Ende September bis Anfang Oktober.

Ein Meilenstein in Kölns Kulturgeschichte

12 Jahre nach Beginn der Sanierung, sollen die Bühnen Köln wieder eröffnen. Vom 13. bis zum 15. September 2024 ist ein großes Eröffnungsfestival geplant. Das Schauspielhaus und die Oper werden dann ihre Pforten mit Eröffnungspremieren Ende September bis Anfang Oktober wieder öffnen.

Ein Wendepunkt nach zahlreichen Rückschlägen

Die Sanierung der Kölner Bühnen war ein steiniger Weg. Ursprünglich sollten die Bühnen bereits 2015 wieder öffnen, doch technische und organisatorische Probleme führten zu massiven Verzögerungen. Die ursprünglich geplanten Kosten von 253 Millionen Euro sind auf bis zu 671 Millionen Euro gestiegen. Aber jetzt, mit einem festen Datum im Blick, könnte ein neues Kapitel beginnen.

Was erwartet die Besucher*innen:

  • Zunächst Einblicke in die vier renovierten Häuser.
  • Außerdem sollen die ersten Aufführungen live im Fernsehen und im Internet übertragen werden, so der Kölner Stadt-Anzeiger.

Das Warten soll bald ein Ende haben. In einem Jahr wird Köln voraussichtlich wieder zeigen können, warum es ein bedeutendes Zentrum der Kultur ist.