Köln setzt auf Transparenz in Sachen Schulbau. Unter "Schulbau im Fokus" werden die Kölner*innen regelmäßig über Fortschritte informiert, um Verständnis für den Prozess zu fördern.

Im Überblick:

  • Die Stadt Köln intensiviert Kommunikation rund um Schulbau.
  • Erste Schulbauprojekte in Dünnwald und Lindweiler wurden bereits abgeschlossen.
  • Das Sanierungsprojekt der denkmalgeschützten Königin-Luise-Schule ist in vollem Gange.

Aufgeklärte Baustellen

Ziel der Aktion "Schulbau im Fokus" ist es, Missverständnisse und Ärger vorzubeugen, indem Informationen und Fortschritte transparent kommuniziert werden. Petra Rinnenburger, von der Kölner Gebäudewirtschaft, betont gegenüber Radio Köln, dass das Thema Schule jede*n betrifft und Verständnis durch Transparenz helfen kann, den Ärger zu mildern.

Von Denkmalschutz bis Erweiterungsbau

Die Königin-Luise-Schule, ein denkmalgeschützter Altbau, wird aktuell für 58 Millionen Euro saniert, während der Unterricht im bereits fertiggestellten Erweiterungsbau stattfindet. Dieses Vorzeigeprojekt unterstreicht die Herausforderungen und Komplexitäten im Kölner Schulbau.

Weitere Meilensteine

  • In Dünnwald und Lindweiler wurden erste Schulbauprojekte fertiggestellt.
  • Es ist geplant, an 22 weiteren Schulen zu bauen.
  • Die Stadt Köln zeigt sich entschlossen, den Schulplatzmangel zu beenden.
  • Das Thema Schulbau ist ein Dauerbrenner, denn viele Schulen sind sanierungsbedürftig und es gibt zu wenige Schulplätze.