Beim Blick auf die Balkone Kölns erblickt man oft erst im Winter Vogelfutterstellen. Dabei brauchen die Wildvögel schon vorher unsere Hilfe. Wir sagen euch, warum ihr schon jetzt mit dem Füttern beginnen solltet.

Im Überblick:

  • Der Zeitpunkt für den Fütterungsbeginn variiert zwischen Stadt und Land.
  • Auch das Wetter hat Einfluss auf den richtigen Zeitpunkt für Futterstart und -ende.
  • Wir haben für euch die wichtigsten Infos zum Füttern der Wildvögel zusammengetragen.

Ab wann Wildvögel füttern?

Der Zeitpunkt, ab dem man für die Vogelschar Futterplätze bereitstellen sollte, ist sehr variabel.

  • Entscheidend ist dabei nicht nur das Wetter, sondern auch die Region und Umgebung.
  • In städtischen Regionen finden die Vögel schon früh im Herbst nicht mehr ausreichend Futter. Während es in ländlichen Regionen auch im Winter oft noch genug Nahrung für die Flattermänner gibt.

Je nach Wetter kann in Städten, also auch bei uns in Köln, das ganze Jahr gefüttert werden.

Kohlmeise: Der häufigste Gast in Kölner Gärten
Kohlmeise: Der häufigste Gast in Kölner Gärten (Imago/imagebroker)

Worauf zu achten ist:

Ein Futterplatz, der schon zum Herbstbeginn steht, bietet den Vögeln ausreichend Zeit sich an ihn zu gewöhnen.

  • Viele Vögel bereiten sich schon zum Herbstbeginn auf den kräftezehrenden Flug in den Süden vor. Da ist ausreichend Nahrung sehr wichtig.
  • Auch die Vögel, die nicht gen Süden abhauen, profitieren, indem sie sich ein Polster für den Winter anfuttern können (wer kennt es nicht…).
  • Vogeljunge, die erst spät im Jahr geboren werden, haben wenig Zeit, die Futtersuche zu üben. Ein fester Futterplatz erhöht ihre Überlebenschancen.
  • In Regionen, in denen man schon früh anfangen sollte zu füttern, muss auch entsprechend länger gefüttert werden als in anderen Gebieten.

Unser Fazit

Wir in Köln sollten also schon jetzt mit dem Füttern anfangen. Zwar ist das Wetter noch gut, aber aufgrund der städtischen Lage ist auch jetzt schon nur noch wenig Futter zu finden. Außerdem ist auch eine Eingewöhnungszeit für die Tiere wichtig.