Auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Heumarkt sorgt ein Lachs-Stand aktuell mit einem kuriosen Schild für Lacher. Dabei ist der Hintergrund die Beschwerde eines Gastes.

Im Überblick:

  • Der Flammlachs-Stand auf dem Kölner Weihnachtsmarkt am Heumarkt fällt mit einem humorvollen Warnschild auf.
  • Das Schild weist darauf hin, dass der dort verkaufte Lachs Gräten enthalten kann.
  • Hintergrund ist eine Reaktion auf frühere Beschwerden.

Lacher auf dem Weihnachtsmarkt am Heumark

Das Holzschild am Flammlachs-Stand auf dem "Heinzels Wintermärchen" Weihnachtsmarkt am Kölner Heumarkt wirkt auf den ersten Blick ganz unauffällig – schaut man genauer hin, lässt sich eine lustige Botschaft erkennen.

  • Auf dem Schild steht: "Das Gesetz hat wieder zugeschlagen! Wir müssen darauf hinweisen, dass Fisch Gräten enthalten kann!"
  • Der Hintergrund: Eine Beschwerde über Gräten im Lachs.
  • Der Hinweis ist allerdings nur eine humorvolle Reaktion und keine gesetzliche Maßnahme – laut Lebensmittelgesetz gibt es nämlich keine gesetzliche Pflicht, vor Gräten zu warnen.
Schild Flammlachs-Stand
Das besagte Schild am Flammlachs-Stand (Foto: Redaktion)

Leckerer Flammlachs in der Futtergasse

soköln. war vor Ort und hat nicht nur das Schild, sondern auch die Speisekarte des traditionellen Flammlachs-Standes näher betrachtet. Der Lachs wird hier über offener Flamme zubereitet – im Brötchen für 9 Euro oder in der Schale für 14 Euro.

  • Wer über das Schild schmunzeln oder ganz einfach den leckeren Flammlachs probieren möchte, findet den Stand auf dem Weihnachtsmarkt am Heumarkt in der Futtergasse (Bude 6).
  • Hier kommt ihr zum gesamten Marktplan des Weihnachtsmarktes.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.