Kölns Straßen beherbergen mehr als nur Adressen – sie erzählen Geschichten. Von der Venloer Straße mit der höchsten Hausnummer bis zur historischen Glockengasse, wo das berühmte Kölnisch Wasser seinen Ursprung fand.

Im Überblick:

  • Die Venloer Straße präsentiert mit ihrer Hausnummer 1435 die höchste Nummer Kölns.
  • Ursprungsort des weltbekannten Kölnisch Wassers ist die Glockengasse 12.
  • Der Kölner Dom verblüfft mit seiner einstigen halben Hausnummer 2583 1/2.

Kölnische Geschichten hinter den Zahlen

Jede Hausnummer in Köln hat ihre eigene Vergangenheit – so zum Beispiel die Glockengasse 12. Hier startete die Erfolgsgeschichte des Kölnisch Wassers, das ursprünglich als Heilwasser eingesetzt wurde. Dieser Ort, verbunden mit der legendären Nummer 4711, ist großer Teil der Kölner Stadtgeschichte.

  • Doch nicht nur die Glockengasse, auch der Kölner Dom überrascht mit seiner Vergangenheit.
  • Ursprünglich trug dieser nämlich die Hausnummer 2583 1/2 – ein halbes Haus, welches die steuerliche Befreiung der Kathedrale symbolisierte.
  • Mittlerweile lautet die offizielle Anschrift des Kölner Doms Domkloster 4.

Die Venloer Straße: Kölns längster Weg

Die Venloer Straße beginnt am Friesenplatz klassisch mit der Hausnummer 1, einer einfachen Kiosk-Tür. Bei Nummer 1435 ist an der Kölner Stadtgrenze Schluss. Auch wenn die Venloer Straße eigentlich erst bei der Hausnummer 1503 endet – das ist allerdings schon Pulheim. Dennoch eine echte Besonderheit, denn damit verzeichnet die Venloer Straße nicht nur die höchste Hausnummer in Köln, sondern auch in ganz Deutschland.

INFOGRAFIK: Die höchste Hausnummer Kölns ist in Ehrenfeld
Auf Platz 1 der höchsten Hausnummern: Die Venloer Straße (Foto: soköln.)

Club der 1000er Hausnummern in Köln:

  • Auf Platz 2: Die Aachener Straße erstreckt sich bis zur Hausnummer 1420.
  • Den dritten Platz macht die Bergisch-Gladbacher Straße, die bei der Nummer 1248 endet.
  • Die Olper Straße und Berliner Straße gehören ebenfalls dazu.

Fazit:

Viele der Hausnummern in Köln stehen exemplarisch für die Stadtgeschichte und verbergen kuriose historische Anekdoten – wie die einstige Adresse des Kölner Doms. Die Venloer Straße in Ehrenfeld verzeichnet nicht nur eine jahrelange Tradition an Sehenswürdigkeiten und Kult-Lokalitäten, sondern auch einen Rekord. Die Hausnummer 1503 ist tatsächlich die höchste Hausnummer in ganz Deutschland.