Angela Merkel und Olaf Scholz bei der Bundespressekonferenz zum Koalitionsvertrag, 2018 (Foto: IMAGO / IPON)

Am 16. und 23. Mai rückt Köln ins politische Spotlight. Das verschlägt die ehemalige Bundeskanzelrin Angela Merkel und Bundeskanzler Olaf Scholz nach Köln.

Im Überblick:

  • Angela Merkel erhält den Staatspreis NRW in der Flora.
  • Deutscher Städtetag mit Bundeskanzler Olaf Scholz auf dem Messegelände der Kölnmesse.
  • Zahlreiche hochrangige Politiker*innen und Prominente sind zu beiden Veranstaltungen geladen.

Ein Staatspreis für die Kanzlerin a. D.

Am 16. Mai wird Angela Merkel von Ministerpräsident Hendrik Wüst mit dem Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt. Die Laudatio hält niemand Geringeres als die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde. Der Preis, der seit 1986 jährlich an verdiente Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen verliehen wird, würdigt Merkels beharrliche, diplomatische und entschiedene Führungsarbeit.

Von der Flora zur Kölnmesse: Weiter geht's mit dem Deutschen Städtetag

Nur eine Woche später, vom 23. bis 25. Mai, wird Köln Gastgeber des Deutschen Städtetags berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. Unter dem Motto "Unsere Städte - gemeinsam neue Wege wagen" wird Oberbürgermeisterin Henriette Reker Bundeskanzler Olaf Scholz und rund 800 Delegierte aus ganz Deutschland begrüßen.

Auf einen Blick: die Highlights der Veranstaltungen

  • Die Feier zur Verleihung des Staatspreises wird hochrangige Gäste aus Politik und Kultur, darunter Armin Laschet, Jürgen Rüttgers und Peer Steinbrück, sowie lokale Prominente wie den Box-Weltmeister Henry Maske, beherbergen.
  • Das Rahmenprogramm des Deutschen Städtetags ist vielfältig und reicht von einem ökumenischen Gottesdienst im Dom über eine Stadtexkursion bis hin zu einem abendlichen Empfang im Tanzbrunnen.