Am Flughafen Köln/Bonn häufen sich Verspätungen. Eine Studie von Airhelp zeigt, dass hier fast jeder zweite Flug nicht nach Plan startet.

Im Überblick:

  • Fast 50 Prozent der Flüge am Flughafen Köln/Bonn waren 2022 verspätet.
  • Chaos in den Sommerferien, Streiks und Personalmangel sind die Hauptgründe.
  • Im europäischen Vergleich landet Deutschland im unteren Drittel.

Verspätungsrekord in Köln/Bonn

Laut Airhelp, einer Plattform, die Fluggastrechte vertritt, waren 48 Prozent der Flüge am Flughafen Köln/Bonn 2022 verspätet. Vor der Pandemie lag diese Zahl noch bei etwa 30 Prozent. Die Hauptverursacher dieses Problems waren Streiks, Personalmangel und das chaotische Szenario der Sommerferien 2022, das teilweise zu extrem langen Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle führte.

Verspätungen in Deutschland

Auf der europäischen Bühne schneidet Deutschland eher schlecht ab. Hier ist der Flughafen Frankfurt Schlusslicht, mit über 50 Prozent aller Flüge im vergangenen Jahr verspätet gestartet. Direkt dahinter reiht sich der Flughafen Frankfurt-Hahn mit ebenfalls über 50 Prozent ein. Die unpünktlichsten Flüge innerhalb Deutschlands starten jedoch vom Flughafen Stuttgart, wo fast jeder vierte Passagier verspätet startete, so der Kölner Stadt-Anzeiger.

Neue Technologie am Flughafen Köln/Bonn
Der Flughafen Köln/Bonn in den Sommerferien (Foto: IMAGO / Panama Pictures)

Weitere Zahlen im Überblick

  • Airhelp berichtet von einem alarmierenden Anstieg der Verspätungen.
  • Im Jahr 2022 hatten europaweit rund 99 Millionen Passagier*innen mit Verspätungen zu kämpfen.
  • Die pünktlichsten Abflüge gelangen den Flughäfen in Finnland, Litauen und Norwegen.
  • Für 2023 prognostiziert das Unternehmen einen weiteren Anstieg der Verspätungen und Ausfälle, da die Zahl der Reisenden steigt.

Fazit: Im Jahr 2022 hatten fast 50 Prozent der Flüge am Flughafen Köln/Bonn Verspätung. Seitdem hat der Flughafen einige Bemühungen angestellt, um die sonstigen Wartezeiten für Passagiere zu verkürzen. Es bleibt spannend, zu sehen, ob so die Wartezeiten wieder reduziert werden können.