Eine Müllsammelaktion der KRAKE e.V. vor der Leverkusener Brücke bei Köln am 26.10.2021 (Foto: IMAGO / Friedrich Stark)

Am Deutzer Rheinufer machten sich letzten Samstag, am 11.06.2023, 100 Freiwillige an die Arbeit, den Bereich von unerwünschtem Müll zu befreien. Innerhalb von nur zwei Stunden sammelten sie beachtliche Mengen ein.

Im Überblick:

  • In nur zwei Stunden konnte fast eine halbe Tonne Müll gesammelt werden.
  • Die Kölner Müllsammel-Initiative K.R.A.K.E. organisierte die Aktion.
  • Mit dabei war prominente Unterstützung von RTL-Hundetrainer Martin Rütter.

Die Details:

Christian Stock, Gründer der Müllsammel-Initiative K.R.A.K.E., weiß um den positiven Effekt solcher Aktionen.

  • Die Müllsammler*innen gewinnen durch ihr Engagement eine neue Perspektive auf ihre Umgebung.
  • Sie entwickeln ein Bewusstsein für das Müllproblem und helfen dabei, die sogenannte "Müllblindheit" zu überwinden, so sagt er im Gespräch mit Radio Köln.

Promi-Besuch für einen guten Zweck

Neben dem offensichtlichen Umweltproblem ist herumliegender Müll auch eine erhebliche Gefahr für Tiere. Aus diesem Grund war auch RTL-Hundetrainer Martin Rütter bei der Sammelaktion dabei. Er will zeigen, dass wilder Müll auch für unsere vierbeinigen Freunde gefährlich sein kann.

Martin Rütter
Martin Rütter (2015) mit seinem Programm nachSITZen (Foto: IMAGO / Rene Traut)

Mehr zur K.R.A.K.E:

  • In 2023 hat die Initiative schon über 6700 Kilogramm Müll gesammelt.
  • Es engagieren sich aktuell 318 Mitglieder*innen bei der K.R.A.K.E.
  • Hier erfahrt ihr mehr über die zukünftigen Termine und wie ihr mitmachen könnt.