Der rote Panda "Barney" im Kölner Zoo (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

Der rote Panda "Barney" macht einen spontanen Ausflug. Sein Abenteuer führt ihn außerhalb seines Geheges im Kölner Zoo – die Rettungsaktion der Feuerwehr sorgt für Aufsehen.

Im Überblick:

  • "Barney", ein roter Panda, entwischte am Donnerstag, 18. Januar, aus seinem Gehege im Kölner Zoo.
  • Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um "Barney" von einem Baum zu holen.
  • Der Panda wurde wohlbehalten wieder zurück in sein Gehege gebracht.

Panda "Barney" büxt aus Kölner Zoo aus

Am Donnerstag, 18. Januar, ist der rote Panda "Barney" außerhalb seines Geheges im Kölner Zoo auf einem Baum entdeckt worden. Laut der Kölner Feuerwehr nutzte er wohl den Schneefall, um aus seinem Gehege zu entkommen – so berichtet der "Spiegel".

  • Tierpfleger*innen des Kölner Zoos versuchten zunächst, "Barney" von dem Baum herunterzulocken – wovon sich der Panda erst einmal unbeeindruckt zeigte.

Die Rettungsaktion der Kölner Feuerwehr

Um "Barney" sicher zurück in sein Gehege zu bringen, musste die Feuerwehr mit einer Drehleiter anrücken. Der Panda solle nicht bereit gewesen sein, den Baum eigenständig zu verlassen, so der "Spiegel".

  • Unter leichtem Murren wurde er wieder in sein Gehege gebracht – im Anschluss haben sich seine Pfleger*innen um ihn gekümmert.
  • Sein Abenteuer endete laut einem Sprecher des Kölner Zoos ohne Verletzungen.

Fazit:

Es war ein ereignisreicher Donnerstag im Kölner Zoo: Dem roten Panda "Barney" schien sein Alltag langweilig zu werden und schon suchte er nach Abenteuern außerhalb seines Geheges. Ganz so weit kam er dann doch nicht – seiner Pfleger*innen und die Feuerwehr fanden ihn auf einem nahelegendem Baum, wo er scheinbar nur den Ausblick genießen wollte.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android.