Logo der Sparkasse mit SB Service am Kölner Dom (Foto: IMAGO / Horst Galuschka)

Die Sparkasse Köln-Bonn schließt 22 ihrer Filialen, darunter allein 16 in Köln. Es soll sich dabei allerdings nicht um klassische Schließungen, sondern um eine Umwandlung in "Mobile Filialen" handeln. Diese Standorte sind betroffen.

Im Überblick:

  • 22 von 115 Filialen der Sparkasse Köln-Bonn werden Mitte 2024 geschlossen.
  • Köln ist besonders betroffen, insgesamt schließen hier 16 Filialen.
  • Die Sparkasse plant, die geschlossenen Filialen durch mobile Filialbusse zu ersetzen.

Sparkasse Köln-Bonn: Filialen sollen mobil werden

Die Sparkasse Köln-Bonn hat die Schließung von 22 stationären Filialen in Köln und Bonn angekündigt. Als Grund für diese Entscheidung nennt das Unternehmen die veränderten Kundengewohnheiten und rückläufige Nutzung von Bank-Niederlassungen. Die betroffenen Filialen sollen in sogenannte "Mobile Filialen" umgewandelt werden, gibt das Unternehmen in einer Meldung bekannt.

  • Konkret werden 16 Filialen in Köln und sechs in Bonn geschlossen und mobil gemacht.
  • Betroffen sind vor allem kleinere Standorte mit zwei bis vier Mitarbeitenden vor Ort.
  • Die Angestellten sollen in den verbliebenen 41 Filialen verteilt werden.

Diese Filialen in Köln sind betroffen

Die 16 betroffenen Filialen in Köln befinden sich in Bocklemünd/Mengenich, Deutz, Dünnwald, Eil, Höhenhaus, Humboldt, Mauenheim, Neubrück, Poll, Rath/Heumar, Riehl, Rondorf, Sürth, Sülz, Widdersdorf und Worringen.

  • Die Sparkasse betont allerdings, dass die geplanten Schließungen nicht im Zusammenhang mit Sparmaßnahmen stünden, sondern Teil des neuen, modernen Filialkonzeptes seien.
  • Künftig werden die bisherigen Standorte mit mobilen Filialbussen angefahren. Zwei Mal in der Woche sollen die Busse für jeweils zwei Stunden an einem zentralen Ort stehen.
  • Einfache Servicedienstleistungen sollen dabei erhalten bleiben – die Busse werden zum Beispiel über einen Geldautomaten verfügen.
  • Die verbleibenden Filialen sollen in den nächsten Jahren von Grund auf modernisiert werden, inklusive einem neuen Design und digitalen Kundenleitsystemen.

Fazit:

Kurz nachdem die Kreissparkasse Köln angekündigt hat, 23 ihrer Filialen im Kölner Umland zu schließen, zieht die Sparkasse Köln-Bonn nach ihre Filialen werden mobil. Weitere Informationen zum genauen Zeitplan der Schließungen und den Standorten der Filialbusse werden auf der Website der Sparkasse veröffentlicht – die ersten Filialen sollen Mitte 2024 geschlossen werden.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.