Die meisten werden es kennen: Ihr schlendert am Wochenende die etwas zu überfüllte Ehrenstraße entlang auf der Suche nach ein paar Schnäppchen und inmitten des Trubels hört ihr ein Klavier?

Im Überblick:

  • Theolonious Hermann ist ein 23-jähriger Student aus Köln.
  • Der gebürtige Kölner ist für sein Projekt Stadtgeklimper bekannt.
  • Dabei zieht er mit seinem Klavier durch Köln und begeistert Passant*innen.

Leidenschaft auf vier Rädern

Theolonious Hermann ist in Köln geboren und studiert an der Musikhochschule Köln.

Bekannt ist er jedoch für seine eher ungewöhnliche Straßenmusik: Theolonious spielt auf Kölns Straßen Klavier. Man könnte meinen, es gäbe leichtere Instrumente, um Straßenmusik zu machen, doch Theolonious ist der Meinung "wer sein Klavier liebt, der schiebt". Und diese Liebe merkt man ihm an.

Die Kölner Ehrenstraße: Sein musikalisches Zuhause

Besonders häufig ist der Musiker auf der Kölner Ehrenstraße anzutreffen, wo er auch schon einige Fans hat. Oft bleiben Passanten stehen, genießen den Moment oder halten ihn für Social Media fest.

Doch nicht nur in Köln begeistert er mit seinem Talent Zuhörer*innen:

  • Theolonious hat mit seinem Klavier bereits 36 Länder bereist.
  • Selbst die Tiere aus dem Kölner Zoo gehörten schon zu seinem Publikum.
  • Und all das, obwohl der 23-Jährige damals vor dem Kölner Stadt-Anzeiger geäußert hat, er dachte, er wäre zu schlecht, um daraus einen Beruf zu machen.

Straßenmusik: Mehr als nur ein Hobby

Mit seinem Studium in elementare Musikpädagogik und Instrumental-Pädagogik kann Theolonious später selbst Musik unterrichten. Doch er hat noch einen größeren Traum: Der talentierte Kölner sehnt sich nach einer eigenen Musik-Schule.

Um seinem Ziel näherzukommen, nutzt er die Zeit auf der Straße als Übungszeit. Trotzdem ist es ihm wichtig, immer Spaß zu haben und authentisch zu sein. Deshalb spielt er nur Stücke, die ihm auch gefallen. Das oft gewünschte "Twilight Stück" (River flows) zählt nicht dazu.

Bis sich Theolonious den Traum der eigenen Musik-Schule erfüllen kann, freuen wir uns auf viele weitere Auftritte auf den Straßen Kölns und der Welt!