Viele Restaurants bieten Steakvariationen an. Nur leider wissen die wenigsten wirklich zu überzeugen. Wir haben für euch die besten Steaks in Köln gesucht.

Im Überblick:

  • Argentinien gilt als Mutterland des guten Steaks.
  • Kein Wunder, dass besonders argentinische Steakhäuser in Köln einen guten Ruf haben.
  • Aber am Ende entscheidet besonders die Qualität des Fleisches.

Steak ist nicht gleich Steak

Argentinien ist nicht nur Fußball-Weltmeister, sondern gilt auch in Sachen Steak als weltmeisterlich. Kaum ein Land der Welt wird so sehr mit qualitativ und geschmacklich herausragenden Steaks verbunden wie Argentinien. Doch bevor jetzt jemand mit hungrigem Magen einen Flug nach Buenos Aires bucht, muss gesagt sein, dass man solche Weltklasse-Steaks auch in unserer Domstadt auf den Teller kriegen kann.

Für euch gibt es hier die besten Steakhäuser der Stadt:

El Gaucho

  • Der Gaucho ist ein argentinischer Viehhüter. Und somit der Hüter und Züchter des edlen argentinischen Rindfleischs.
  • Das "El Gaucho" hingegen ist eine kölsche Institution. Denn bereits seit 1971 gibt es hier bestes argentinisches Rindfleisch vom Grill.
  • Ein Restaurant, das sich auf Steaks aus Argentinien spezialisiert hat und seit über 50 Jahren stets gut besucht wird, kann nur eins bedeuten: höchste Qualität.

Steakhaus Casona

  • In Porz gibt es seit über 30 Jahren das Casona. Ein Steakhaus, das nicht nur mit seinem argentinisch-rustikalen Stil überzeugt.
  • Hier gibt es alle möglichen Steakvarianten in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Bis zu 360 Gramm bringen die Rinderscheiben im rohen Zustand auf die Waage.
  • Doch es gibt auch Fischgerichte, Suppen, Eintöpfe und Salate. Eine bunte Mischung, bei der sicher für jeden was dabei ist.

Das kleine Steakhaus

  • Der Name ist hier definitiv nicht Programm. Denn das kleine Steakhaus ist weder richtig klein, noch sind es die Gerichte.
  • Highlights der Speisekarte sind das Tomahawk Steak und das T-Bone Steak mit jeweils rund 1.000 Gramm Rohgewicht.
  • Damit jeder in den Genuss der Küche kommen kann, gibt es auch vegane Gerichte auf der Karte.

Steakhaus Colina 

  • Die Besonderheit im Steakhaus Colina ist definitiv das Dry-Aged-Beef, das dem Steak den charakteristischen Geschmack verleiht.
  • Die Lokalität verspricht hervorragende und kontrollierte Fleisch-Qualität aus Argentinien aus dem größten offenen Holzkohle-Grill in Köln.
  • Neben den Steak-Spezialitäten gibt es dort ebenfalls eine große Weinkarte und die Möglichkeit, eine individuelle Weinverkostung zu buchen.

Unser Fazit

Ein Flug nach Argentinien ist definitiv nicht mehr notwendig. Die Steaks in Köln überzeugen und versetzen einen zumindest gefühlt nach Südamerika.