Symbolbild eines Golden Revievers, ähnlich wie Spike (Foto: IMAGO / imagebroker)

Spike, der heldenhafte Golden Retriever aus Köln, der sein Herrchen vor einem Messerangriff schützte, ist verstorben. Die Kölner*innen trauern um den mutigen Vierbeiner.

Im Überblick:

  • Spike verteidigte sein Herrchen Josef G. bei einem Messerangriff.
  • Der Vorfall sorgte bundesweit für Aufsehen.
  • Der heldenhafte Golden Retriever ist nun verstorben.

Die Details:

Die Geschichte von Spike, der in Weidenpesch in die Messerattacke eingriff und dabei selbst verletzt wurde, bewegte die Herzen vieler. Auch mit seinen Verletzungen und dem Alter von fast 16 Jahren zeigte Spike Mut und Loyalität seinem Herrchen gegenüber.

  • Trotz der Fürsorge und Liebe seiner Besitzer*innen, Josef und Uschi G., konnte Spike die erlittenen Verletzungen nicht überleben.
  • Sein Verlust wird betrauert und das Ehepaar erhält viele mitfühlende Nachrichten.

"Spikes Andenken"

  • Spike wurde liebevoll in einer Tierklinik eingeschläfert.
  • Sein Frauchen, Uschi G., teilte auf Facebook einen rührenden Post und erinnerte an ihren "tollsten, schlausten und intelligentesten Hund der Welt".
  • Seine Asche wird nächste Woche in einer Urne an die Familie zurückgegeben.