Barney mit Herrchen Jörn Schwarz und Antje Sommer von der Tierretung Köln-Porz (Foto: Tierrettung Köln-Porz)

Zwei Tage des Bangens, Suchens und Hoffens enden in einem freudigen Wiedersehen: Kater "Barney" verschwand plötzlich spurlos in der eigenen Wohnung. Das steckt hinter dem rätselhaften Versteckspiel des Katers.

Im Überblick:

  • "Barney" quetscht sich durch kleines Loch in der Badezimmerwand.
  • Eine umfangreiche Rettungsaktion mit Klempner, Dachdecker und Tierrettungsteam ist nötig.
  • Nach zwei Tagen wird "Barney" im Dachboden gefunden und wohlauf der Tierklinik übergeben.



Das Versteckspiel beginnt

Eine Baustelle im Badezimmer, ein neuer Mitbewohner in Form des Katers "Barney" und eine unerwartete Situation prägten das Zuhause von Jörn Schwarz. Trotz des turbulenten Umfelds vermutete Jörn nicht, dass ein kleines Loch in der Badezimmerwand zu einer großen Aufregung führen würde. Nachdem Barney plötzlich verschwunden war, begann die Suche, die von der Tierrettung Köln-Porz unterstützt wurde.

Barney Tierrettung Porz
Ausbüchser Kater Barney (Foto: Tierrettung Köln-Porz)

Zusammenarbeit für die Rettung

Zwischen Wand und Dachboden eingeklemmt, sorgte "Barney" für eine aufregende Zeit. Das Verschwinden des Katers verlangte ein umfangreiches Rettungsteam. Dazu zählten:

  • Ein Klempner
  • Zwei Dachdecker
  • das Team der Tierrettung Köln-Porz

Durch eine professionelle Zusammenarbeit und den Einsatz einer Kamera konnte Barney schließlich gefunden und sicher gerettet werden.

Der Besitzer ist sehr dankbar für die Arbeit der Tierrettung Porz. So sagt er gegenüber dem Express: "Die Tierretter haben einen so unfassbar guten Dienst in den zwei Tagen
der Rettungsaktion getan – meine allergrößte Anerkennung und mein
Respekt für dieses Engagement!"