Nicht immer verbringen Menschen Weihnachten und Silvester im Kreise ihrer Liebsten. Diese Tipps verhindern die Einsamkeit an den Feiertagen in Köln.

Im Überblick: 

  • Weihnachten ist bekanntermaßen das Fest der Liebe und Geselligkeit.
  • Doch längst nicht jede*r Kölner*in verbringt Weihnachten und Silvester mit Freunden und Familie.
  • Das könnt ihr tun, wenn ihr an den Feiertagen noch nichts vorhabt und sie nicht alleine verbringen möchtet.

Social Media und Co. über Weihanchten

Die sozialen Medien bieten auch an einsamen Tagen eine große Hilfe, wenn es darum geht, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Denn auch wenn ihr euch so fühlt, als wärt ihr die einsamste Person der Welt – ihr seid nicht alleine. Im Gegenteil: Mit Sicherheit seid ihr an einem Weihnachtsabend nicht der oder die Einzige in Köln ohne Verabredung.

  • Auf Plattformen wie keinerbleibtallein.net könnt ihr euch schnell und einfach mit anderen Menschen vernetzen, um einen gemeinsamen Abend zu planen.
  • Auch in speziellen Facebook-Gruppen wie "Nett-Werk Köln" finden sich Menschen, die sicher gerne gemeinsam kochen oder essen gehen würden.
  • Und nicht zu vergessen: Die gängigen Dating-Apps wie Tinder oder Bumble. Das erste Date am 24. Dezember ist auf jeden Fall eine Kennenlern-Story wert.

Nächstenliebe statt Einsamkeit in Köln

Wer sich einsam fühlt, könnte sich einem Ehrenamt widmen. Egal ob in einem Obdachlosenheim, Hilfe für alte oder geflüchtete Menschen oder die Arbeit in einem Kinderheim. Ein Ehrenamt wird mit Dankbarkeit und sozialer Nähe belohnt.

  • Doch wo fängt man an? Es gibt verschiedene Adressen in Köln, an die ihr Geld, Lebensmittel oder Gegenstände spenden könnt.
  • Natürlich könnt ihr auch selbst aktiv werden: Bei der Stadt Köln könnt ihr euch über die verschiedenen, sozialen Ehrenämter informieren.

Kölner (Single-)Partys

Wer Single ist und keine Lust auf Familienfeiern hat, verbringt Weihnachten und Silvester eventuell alleine. Das muss aber gar nicht sein.

  • Auf Portalen wie Kölner Singles.de findet man Gleichgesinnte und kann die Feiertage gemeinsam verbringen.
  • Wer das Ganze etwas mehr dem Schicksal überlassen möchte, kann auch einfach so feiern gehen: In der Halle Tor 2 in Köln-Müngersdorf findet an Heiligabend die "Fest der 1000 Kerzen"-Party statt. Los geht es ab 23:00 Uhr mit Partyklassikern, R'n'B und elektronischer Musik. Dresscode: Kleider und Anzug, der Eintritt kostet 18 Euro.

Alleine verreisen

Alleine zuhause sitzen ist langweilig? Dann könnte eine kleine Städtereise oder ein Roadtrip genau das Richtige für einsame Feiertage sein. Auf Reisen erlebt man viel Neues und kommt schneller mit Menschen in Kontakt. Mit dem Zug, der Bahn oder dem Auto, das liegt ganz bei euch.

  • Ihr habt das Deutschlandticket und wollt euch einfach nur bequem in die Bahn setzen, ohne zusätzliche Kosten tragen zu müssen – hier sind die drei besten Ziele mit dem Deutschlandticket.
  • Ihr habt ein Auto, möchtet aber nicht allzu weit fahren? Hier sind die schönsten Städte nahe Köln, die ihr in drei Stunden erreichen könnt.
  • Oder doch in ein anderes Land? Die Nachtzüge ab dem Kölner Hauptbahnhof machen es möglich. Jetzt stellt sich nur die Frage: Nach Österreich oder in die Schweiz?

"Me Time" im Spa

Ihr wollt die Stadt gar nicht verlassen? Oder seid nicht mobil? Dann bleibt doch einfach in Köln und gönnt euch dieses Weihnachten eine Auszeit vom Festtagstrubel im Ehrenfelder Neptunbad. Hier könnt ihr ganz ungestört die Seele baumeln lassen.

  • An Heiligabend ist das Neptunbad von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, an den Weihnachtsfeiertagen gelten die regulären Öffnungszeiten von 9:00 bis 24:00 Uhr.
  • Der Basistarif gilt für drei Stunden, mit automatischer Verlängerung je halbe Stunde bis zum Tagestarif von 39,50 Euro beziehungsweise 42,50 Euro an Feiertagen.
  • Für Massagen ist eine separate Buchung erforderlich. Interessierte sollten sich vorab per Mail an rezeption@neptunbad.de oder telefonisch anmelden.

Fazit:

Keiner muss an den Feiertagen alleine bleiben – auch wenn es manchmal etwas Bemühung und Überwindung kostet. Mit unseren Tipps findet ihr hoffentlich eine tolle Begleitung für die anstehende Weihnachtszeit. Wir wünschen euch trotz allem ein frohes Fest!

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.