Die Bagatelle in der Alteburger Straße in der Kölner Südstadt (Foto: IMAGO / Eduard Bopp)

Erfreuliche Nachricht für Fans der Bagatelle in Sülz: Die Bar bleibt den Kölner*innen doch noch bis zum Ende des Sommers erhalten. Hier erfahrt ihr mehr zu den Gründen der Inhabenden.

Im Überblick:

  • Planänderung: Die Bagatelle Bar bleibt den gesamten Sommer geöffnet.
  • Grund für die Verzögerung: Die Motivation des Teams.
  • Hintergrund: Die Entscheidung, den Vertrag nicht zu verlängern, erfolgte aus familiären Gründen.

Ein letzter Sommer in Sülz

Daniel Rabe, der Inhaber der Bagatelle Sülz, hatte eigentlich geplant, den Betrieb schon Ende dieses Monats einzustellen. Die ungebrochene Motivation seines Teams hat ihn jedoch dazu bewegt, den Kölner*innen noch einen letzten, geselligen Sommer in der beliebten Bar zu ermöglichen.

Familienzeit statt Barbetrieb

Obwohl die Verlängerung der Öffnungszeit viele Barbesucher*innen erfreuen dürfte, steht die Entscheidung fest: Die Bagatelle Bar wird schließen.

  • Rabe, der neben der Bar auch die Bagatelle im Palmengarten der Stadthalle in Mülheim lenkt, möchte sich mehr Zeit für seine Familie nehmen.
  • Daher hat er sich gegen eine Vertragsverlängerung für weitere zehn Jahre entschieden.

Das passiert nach dem Sommer:

  • Ab September gibt es einen neuen Pächter für die Bagatelle Bar, dessen Identität noch unbekannt ist.
  • Ein kleiner Trost: Der Betrieb der Bagatelle Bar in der Südstadt und im Palmengarten in Mülheim bleiben bestehen.