Eine Pizza im Restaurant von "60 seconds to napoli" (Foto: IMAGO / Funke Foto Services)

In das ehemalige Lokal der "Starnberger Alm" am Kölner Heumarkt zieht bald die italienische Restaurantkette "60 seconds to napoli" ein. Die Eröffnung steht kurz bevor.

Im Überblick:

  • Die "Starnberger Alm" gibt ihren Standort am Kölner Heumarkt auf nur zwei Jahre nach der Eröffnung.
  • Nachfolgerin wird die bekannte Pizzeria "60 seconds to napoli".
  • Die Eröffnung ist für Mitte April geplant.

Neues Restaurant in der Kölner Gastronomieszene

Nachdem die "Starnberger Alm" Anfang Januar 2024 ihren Betrieb eingestellt hat, wurde der Standort mitten am Heumarkt schnell neu vergeben. Die italienische Pizzakette "60 seconds to napoli", bekannt für ihre neapolitanische Pizza, wird dort ihr neues Restaurant eröffnen.

  • Mit bereits zehn etablierten Standorten in Deutschland, darunter Bonn, Berlin und viele Städte im Ruhrgebiet, wird die Kette bald auch in Köln präsent sein.
  • Und wer "60 seconds to napoli" (noch) nicht kennt: Mit stolzen 100.000 Follower*innen auf Instagram und regelmäßigen Kollaborationen mit Stars wie Stefano Zarella, Kollegah oder Bonnie Strange gehört die Kette zu den bekanntesten Pizzerien in Deutschland.

"60 seconds to napoli": Die Speisekarte

Laut Website verspricht die Pizzeria ihren Kunden frische Zutaten aus Italien, einen speziellen, 72 Stunden ruhenden Pizzateig und kreative Pizzakreationen. Auf der Speisekarte stehen neben den klassischen Sorten wie Margherita und Salami auch vegane und vegetarische Variationen: Mit veganer Salami, Trüffelcreme oder Burrata und immer wahlweise mit veganem Mozzarella.

  • Neben den Pizzen gibt es eine Auswahl an klassischen Vorspeisen wie Bruschetta, Antipasti, Foccacia und Carpaccio.
  • Als Dessert bietet die Pizzeria Nutella-Pizza, Tiramisu, Espresso Affogato oder veganer Erdbeer-Crumble an.
  • Neben Pizza gibt es auch Salate, aber keine Pasta.

Die Vorfreude ist groß

Auf Instagram kündigte die Kette die Eröffnung ihres Kölner Restaurants mit den Worten "Köln. Wir kommen. Unser absoluter Wunsch ist in Erfüllung gegangen" an. Nicht nur die Pizzeria, sondern auch die Kölner*innen freuen sich in den Kommentaren. "Das wurde ja auch Zeit", "Endlich" und "Köln freut sich auf euch" sind nur einige von ihnen.

Fazit:

Braucht Köln noch eine neapolitanische Pizzeria? Wenn man sich die euphorischen Kommentare auf Instagram anschaut, kann man diese Frage mit einem klaren "Ja" beantworten. Für viele Kölner*innen scheint "60 seconds to napoli" nicht nur irgendeine Pizzeria zu sein. Die Eröffnung ist für Mitte April geplant.

Top-News aus Köln jetzt auch jeden Tag im soköln. WhatsApp-Kanal oder in unserer soköln. App für Apple und Android lesen.