Die Kölner Boutiquen laden zum Bummeln ein (Foto: Imago / Pond5 Images).

Obwohl die Temperaturen allmählich sinken, muss die Herbstmode noch lange nicht in den Kleiderschrank zurück. Wir zeigen euch charmante Kölner Boutiquen, in denen ihr die aktuellen Trends der Saison nachstylen könnt.

Im Überblick:

  • Für den Business-Core-Trend sind bei "goldig" wandelbare Blazer und smarte Kombiteile zu finden.
  • Bequeme und trendige Normcore-Artikel, von Leggings bis zu Graphic Tees, holt man sich am besten bei "her name is the label".
  • Wer sich wieder in Sommerstimmung versetzen lassen will, wird bei der "Dress Up Boutique" fündig.

Business-core – vom Office zu den Feierabend Drinks

Saint Laurent, Prada und Alexander McQueen – sie alle stellen auf dem Herbst/Winter Runway Looks vor, die man sowohl im Office als auch im Alltag tragen kann.

  • Im Zentrum stehen kastige Blazer und Nadelstreifen.
  • Neben dem klassischen Hosenanzug feiert auch das Kostüm sein Comeback.
  • Wer auf der Suche nach einem wandelbaren Blazer oder einem smarten Kombiteil ist, die man auch außerhalb der Arbeit tragen will, wird bei goldig fündig.

Wer sich nicht fühlen will, als müsste er oder sie gleich ins nächste Meeting, kann auf die knalligen Farben der Kollektion zurückgreifen oder die braven Anzugsteile mit einem legeren Crop Top kombinieren.

Saint Laurent Paris IMAGO ABACAPRESS
Saint Laurent Runway Look bei der Pariser Fashion Week (Foto: IMAGO / ABACAPRESS)

Normcore – alltägliche Looks

Leggings mit Hoodie als Trend? Mit Normcore geht das. Der Fokus dieses Trends liegt auf alltagstauglichen Looks.

  • Dazu zählen Leggings mit einem farblich abgestimmten Hoodie oder die klassische Jeans und Tanktop Kombi – je nach Wetter mit einem Trenchcoat oder Wollmantel kombiniert.
  • Zwischen Graphic Tees, Hoodies und Kombiteilen, wird hier eigentlich jeder Komfort Shopper fündig.
  • Wer auf den legeren Zug aufspringen will, ist bei her name is the label gut aufgehoben.
Models Mailand Armani IMAGO ABACAPRESS
Models in Armani bei der Mailänder Fashion Week (Foto: IMAGO / ABACAPRESS)

Winterromantik – Frühlingsgefühle auch bei niedrigen Temperaturen

Besonders wenn die Temperaturen sinken, wünschen wir uns die warme Jahreszeit zurück. Dieses Jahr imitieren wir sie einfach – das schlagen zumindest Chanel, Dior und Carolina Herrera vor.

  • Im Mittelpunkt der Winterromantik stehen lange Kleider und florale Prints.
  • Mit knalligen Farben und verspielten Blumenaufdrucken hat der Winterblues keine Chance.
  • Die Looks der Dress Up Boutique versetzen uns sofort wieder in Sommerlaune.
Jil Sander IMAGO Independent Photo Agency Int.
Jil Sander Runway Look bei der Mailänder Fashion Week (Foto: IMAGO / Independent Photo Agency Int.)

Fazit: Der Herbst/Winter-Mode von 2023 überzeugt durch ihre Alltagstauglichkeit und Vielfalt, sodass für jeden Geschmack ein passendes Outfit bereitsteht. Von Business-Core bis Winterromantik, die Trends verbinden Stil mit Alltagskomfort.