Die heilige Ursula mit Szenen aus ihrem Leben (Foto: IMAGO / Heritage Images)

Die Stadtpatronin hat sich auf einer Wallfahrt mit 11.000 Jungfrauen durch einen legendären Zwischenstopp in Köln im Stadtwappen verewigt. Ihr Gedenktag ist der 21. Oktober.

Im Überblick:

  • Die heilige Ursula lebte der Legende nach als bretonische Königstochter.
  • Darstellung häufig mit Pfeil, Schiff oder einem Schutzmantel über den Jungfrauen.
  • Zum Gedenktag gibt es Feierlichkeiten im Rahmen der Stadtpatrone-Festwoche.

Die Legende der heiligen Ursula

Ursula soll zwischen 300 und 400 nach Christus als christliche Königstochter gelebt haben. Sie verschrieb sich der ewigen Jungfräulichkeit, wurde vom Vater jedoch mit dem heidnischen König Aetherius von England verlobt. Sie willigte unter Bedingungen ein und wollte mit zehn Gefährtinnen und 11.000 Jungfrauen nach Rom wallfahren.

  • Auf dieser Reise erschien ihr beim Zwischenstopp in Köln ein Engel, der das kommende Martyrium voraussagte.
  • Auf der Rückreise wurden die Wallfahrer in Köln von den Hunnen überfallen.
  • Der Hunnenkönig begehrte Ursula, sie verweigerte sich und wurde mit einem Pfeil erschossen.

Schutzpatronin von Köln

Tatsächlich ist das Leben der heiligen Ursula in keiner zeitgenössischen Quelle bezeugt. Die Zahl der 11.000 Jungfrauen soll sogar auf einen Rechenfehler zurückgehen.

  • Nach ihrem Tod vor den Toren von Köln haben 11.000 Engel die Hunnen vertrieben.
  • Zum Dank wird die heilige Ursula Schutzpatronin von Köln.
  • Die Legende nutzte die Stadt Köln im Mittelalter für geschäftsträchtigen Reliquienhandel.

Kirche St. Ursula

Die bekannteste Kirche im Erzbistum Köln, die der heiligen Ursula geweiht ist, ist die romanische Basilika St. Ursula in der Kölner Altstadt. St. Ursula ist die älteste niederrheinische dreischiffige Emporenbasilika. Sie wurde ab 1185 an einer Stelle errichtet, an der seit dem 4. Jahrhundert auf einem römischen Gräberfeld christliche Märtyrerinnen verehrt wurden.

St. Ursula Kirche
Die St. Ursula Kirche in Köln von innen (Foto: IMAGO / Zoonar)

Fazit:

Auch wenn die Heilige Ursula nur eine Legende ist, mit ihren 10 Begleiterinnen, den 11.000 Jungfrauen und 11.000 Engeln hat sie sich ihren Platz im Stadtwappen redlich verdient.