Die Venloer Straße ist die Hauptschlagader Ehrenfelds. Gentrifizierung sei Dank, ist die Straße mittlerweile auch jenseits des Gürtels, Richtung Bickendorf, mit schönen Läden besiedelt. soköln. zeigt euch 7 Läden, die ein absolutes Must sind.

Überblick:

  • Die Venloer Straße war einst ein bisschen "schmuddelig": Hier reihten sich Ein-Euro-Läden an Sexshops und Piepshow-Läden.
  • Die Zeiten sind längst vorbei und es sprießen immer neue, teils richtig coole Läden hervor.
  • soköln. gibt Euch einen kleinen Überblick über Geschäfte, die ihr kennen solltet.

Ausgefallene Klamotten findet ihr hier

  • Der Conceptstore Dressgoat in der Venloer 420 ist gefüllt mit tollen Klamotten, die das Leben schöner machen. Alle Items tragen das Label Fair Fashion und sind kreativ designt – ob T-Shirts, Longsleeves, Hoodies oder Windjacken. Zum Shop gibt’s auch einen Onlineshop.
  • Ehrenfeld Apparel ist schon lange vielen Kölner*innen ein Begriff. Die Streetwear-Marke druckt humorvolle Motive über Ehrenfeld für die ganze Welt. Neben Shirts gibt es Beanies, Caps, Zipper und vieles andere. Mit dem ganz besonderen Charme der lokal gedruckten Prints auf meist nachhaltiger Baumwolle kann man ein sympathisches Stück Köln ausführen.
  • Die Boutique Kahrla, ziemlich weit hinten in der Venloer Straße, ist eine Perle für alle, die ausgefallene, handgemachte Kleider lieben. Die extravaganten Stücke sind teils mit verspielten Details der 50er- und 60er-Jahre gespickt und hier finden sich sogar Tellerröcke und Petticoats.

Trendige Homeaccesoires gefällig?

  • Nicht weit entfernt, in der Venloer Straße 501, könnt ihr wunderbare portugiesische Keramik von Onomao erstehen – alles von Hand getöpfert, alles fair und nachhaltig, in allen erdenklichen Farben. Außerdem gibt es Teppiche, mit denen ihr euch ein Stück Portugalurlaub nach Hause holen könnt.
  • Grünblaugrau! Hinter diesem bunten Namen verbirgt sich ein Eldorado für trendige Vintagemöbel, Wohnaccessoires, Papeterie, Magazine, Prints und modernes Design. Die Besitzerin Caro shoppt am liebsten in Belgien und Frankreich und hat in der Venloer 457 eine kleine Fundgrube kreiert.
  • Im Werkstattladen Junic, wo es Möbel, Lampen, Bilder und Wohnaccessoires gibt, ist auch Halbeins beheimatet. Hier werden hippe Lampen und Objekte designed, entworfen und aufwendig als Unikate gefertigt. Auch wenn man nichts kauft: Stöbern lohnt sich – die Lampen sind außergewöhnlich.

soköln. wünscht euch viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!