Ein Fahrzeug der AWB Köln zu Karneval (Foto: IMAGO / Horst Galuschka)

Die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe sowie das Sicherheitsteam rüsten sich für die Sessionseröffnung am 11.11. Ihr Ziel ist es, die Stadt während und nach dem Karneval sauber zu halten.

Im Überblick:

  • Die AWB unterstützt erneut das Angebot "Mehr Spaß ohne Glas".
  • Rund um die Hotspots stehen spezielle Abfallbehälter für Glas.
  • Zusätzlich hat die Stadt Köln tausend Securitykräfte für die Sicherheit der Karnevalisten bestellt.

Die AWB in Action am 11.11.

Die AWB stellt über 400 Abfallbehälter mit unterschiedlichen Fassungsvermögen in den glasfreien Zonen rund um die Zülpicher Straße auf. Die Hotspots der Innenstadt, wie der Heumarkt oder der Alter Markt, werden mehrmals gereinigt, um den Ansturm und die dazugehörige Müllproduktion der erwarteten Jecken zu bewältigen.

  • Die Sicherheitsmaßnahme "Mehr Spaß ohne Glas" wurde bereits letzte Karnevalssaison eingeführt, um die Sicherheit und Sauberkeit während des Karnevals zu erhöhen.
  • Das Angebot hat den Karnevalsteilnehmer*innen im Februar ermöglicht, ohne die Gefahr von Verletzungen durch Glasbruch und Scherben auf der Straße zu feiern.

Tausend Securitys für die Sessionseröffnung im Einsatz

Um einen störungsfreien Ablauf der diesjährigen Sessionseröffnung zu gewährleisten, hat die Kölner Stadtverwaltung 1.000 Sicherheitskräfte bei einem externen Dienstleistungsunternehmen engagiert. Zusätzlich wird ein Reservekontingent von 100 Mitarbeitenden vorgehalten, um mögliche Ausfälle kompensieren zu können.

  • Alle 700 Mitarbeiter*innen, insbesondere im Kwartier Latäng, wurden vorab einer Sicherheits- und Eignungsprüfung unterzogen.
  • Um sie eindeutig zu erkennen, tragen sie Warnwesten mit Kennnummern und ein nicht abnehmbares Armband.
  • Die Stadt wird am Samstag die Arbeit der Sicherheitskräfte besonders streng kontrollieren, da es in der Vergangenheit bereits Kritik am Kölner Ordnungsamt und deren beauftragter Sicherheitsfirma gab.
Security Kein Zutritt Karneval 11.11. Zülpi
Menschenmassen beim Auftakt des Kölner Karnevals 2022 (Foto: IMAGO / Panama Pictures)

Fazit:

Die AWB und das Sicherheitsteam in Köln sind für den 11.11. gut vorbereitet, um die Sauberkeit der Stadt während des Karnevalsauftaktes sicherzustellen. Die Stadt Köln setzt mit Maßnahmen wie Abfallbehältern, dem Reinigungsteam und den Sicherheitskräften alles daran, dass die Jecken ihren Spaß haben werden.